Kfz Versicherungsvergleich: 2014 noch teurer - Wechselsaison läuft Ende November aus

Autobesitzer welche die Chance nicht ergreifen, bis zum 30. November ihre Kfz-Versicherung zu wechseln und eine günstigere KFZ-Versicherung heraussuchen, droht im Jahr 2014 eine deutliche Beitragserhöhung. Hilfreich für den Versicherungswechsel sind Online-Preisvergleichsportale oder der persönliche Versicherungsagent. Schon jetzt berichten Versicherungsfachleute davon, wonach möglicherweise Anstiege der Versicherungspolicen von bis zu 10 Prozent drohten.

Foto: Netz-Trends
Die Kfz-Versicherungen werden wohl 2014 für Neukunden wie Bestandskunden teurer. Noch bis Ende November kann gewechselt werden.

Bereits im Juni kündigte der Autoversicherer HUK-Coburg an, wonach auch im Jahr 2014 weitere Beitragserhöhungen bei den Kfz-Versicherungen drohten. Damit wird ein Trend bei den Preisen der Autoversicherungen fortgesetzt, der bereits gut fünf Jahre anhält.

Von Beitragserhöhungen der Autoversicherungen berichtete auch der Versicherungsbote unter Bezugnahme auf die Allianz ("Allianz Kfz-Versicherung plant offenbar drastische Beitragserhöhungen"). Zudem deutet sich an, wonach mit Beitragserhöhungen ihrer Kfz-Versicherungspolicen nicht nur Neukunden sondern auch Bestandskunden rechnen müssen. Im Juni wurde HUK-Coburg-Vorstand Klaus-Jürgen Heitmann, der für das Sachversicherungs-Geschäft zuständig ist, mit den Worten zitiert, wonach "die Phase der Preiserhöhungen noch eine gewisse Zeit weitergehen" werde. Gleichzeitig machte der Vorstand eines der größten deutschen Kfz-Versicherers deutlich, wonach die Versicherungskonzerne bislang mit Kfz-Versicherungen immer noch kein Geld verdienten. Vielmehr liege derzeit die Schaden-Kosten-Quote bei 103 Prozent.

Mittelfristig möchte die Versicherungsbranche diese Quote auf 97 bis 98% verändern - also drei bis zwei Prozent im Plus liegen. Die HUK-Coburg gehört mit 9,3 Millionen versicherten Fahrzeugen zu den führenden Kfz-Versicherungsanbietern in Deutschland - und zwar noch vor der Allianz. Derweil ist weiterhin starke Bewegung unter den Versicherungsanbietern. Ähnlich wie im Bereich der Reiserücktrittsversicherungen gehen die Versicherungsunternehmen immer stärker auch direkt mit dem Vertrieb Koalitionen ein. Erst kürzlich gründete beispielsweis die Allianz mit dem Volkswagen-Konzern eine gemeinsame Versicherungstochter. Die Allianz gehört nach wie vor zu den wenigen wirklichen Weltkonzernen im Versicherungsgeschäft. Neben der Huk-Coburg oder der Allianz gehören auch die Ergo-Versicherung, die Ideal oder die Janitos zu den bekannten Kfz-Versicherern.

Gefällt mir
 
0 5
0