1. Kathi
    Kann man denn bei ShareNow auch ausleihen/fahren, ohne vorher den Führerschein hochzuladen? Oder ist das Voraussetzung? Ich kann mich nicht erinnern, bei DriveNow meinen Führerschein hochgeladen zu haben. Wenn ich im Autohaus einen Kfz kaufe, will auch niemand meinen Führerschein sehen. Der Polizei, die mich ggf. in meinem ShareNow-Mietwagen anhält, zeige ich meinen Führerschein gerne. Datensammler, bäh!
  2. OL Wd
    Hinterhältige Hütchenspieler statt seriöse Anbieter. Ich habe am 30.Mai 2022 eine Abrechnung von Vattenfall bekommen mit diesen neuen Vetragsdaten: "Grundpreis Euro/Monat 16,90; Verbrauchspreis Cent/kWh 37,00; Mindestvertragslaufzeit: 12 Monate; Kündigungsfrist: 1 Monat Der Vertrag ist nächstmöglich zum 30.11.2022 unter Beachtung der Kündigungsfrist kündbar." Für mich war das okay, ich habe es akzeptiert und ad acta gelegt. Daraufhin habe ich etwa monatlich eine Mail von Vattenfall bekommen, mit der Aufforderung den Vertag zu bestätigen. In der Annahme, dass es sich um die im Mai zugesandten Daten handelte (Ich habe nicht mehr die Daten überprüft), muss ich wohl den Vertrag irgendwann bestätigt habe (zumindest behauptet dies eine Angestellte von Vattenfall. ich kann mich an diese Bestätigung nicht erinnern). Am 30.11. erhielt ich erneut eine Abrechnung, da blieb mir die Luft weg: Ein Easytarif24. Grundpreis: 9,90 ; Verbrauchspreis 50,97. Obwohl die Lieferung am 1.12. beginnen sollte, gibt es keine Möglichkeit aus dem Vertrag rauszukommen, so der Kundenservice von Vattenfall. Das ist eine üble Betrugsmasche, denn ich hatte einen Tarif, den ich 30.5.zugeschickt bekommen habe.
  3. J
    Sorry "L", das ist nicht richtig. Habe als Bestandskunde ebenfalls die Aufforderung bekommen, meinen Führerschein neu zu validieren (sowohl per Mail als auch in der App). Habe ich versucht, wurde aber nicht erkannt, da mein Führerschein laut App zu beschädigt war. Habe daraufhin einen neuen Führerschein beantragt, in der Zwischenzeit wurde mein Account für Anmietung gesperrt. Nun habe ich den neuen Führerschein, aber leider gibt es nach der Sperrung die Funktion der Validierung in der App nicht mehr, sodass man (in der App) aufgefordert wird, eine Mail an den Kundenservice zu schreiben. Also alles in allem: sehr frustrierend und so gar nicht kundenfreundlich. Da hilft mir mein neuer "Gold" Status im Rewards Programm der App auch nichts. VG J.
  4. L
    Die App kann ohne jegliche Schritte weiter genutzt werden, es ist nichts blockiert. Unter "Führerschein" steht in der App: "Bitte lade Deinen Führerschein nur dann erneut hoch, wenn er z.B. verloren oder neu ausgestellt wurde." Es gibt auch keine Werbe-Popups. Daher mein Verdacht: Es handelt sich um Phishing. Die E-Mails, in denen die "Blockierung" mitgeteilt wird, stammt nicht von hallo@share-now.com (dem Kundenservice), sondern hallo@my.share-now.com. Da aber Nutzer mit Vornamen angeschrieben werden, liegt der Verdacht nahe, dass hier Nutzerdaten fremd verwendet werden. Ich rate nicht dazu, irgendwas hochzuladen. Wie gesagt, die App funktioniert (für Bestandskunden) einfach wie sie ist.
  5. Bo
    Zur Frage, was mit den Daten passiert, gibt es vom Deutschlandfunk einen interessanten Beitrag: www.deutschlandfunk.de Ich habe meinen Führerschein deshalb nicht per App validiert, sondern verzichte nun auf die Nutzung von ShareNow.
  6. Holger Rövemeier
    Ich habe am 21.04.2022 online bei Kaufland ein Laptop Akku gekauft. Bezahlt habe ich bei real-, Digital Payment & Technology 33,89 €. Transaktionscode: 3CN378937V605571L Der Akku ist leider schon defekt. Kaufland kann zum Kauf nichts finden. Ich habe für diesen Kauf kein Konto bei Kaufland eröffnet sondern als Gast gekauft. Leider ist die Rechnung nicht wieder zu finden. Eigentlich ist noch Garantie drauf, ich gehe davon aus, dass ich auf die Kosten hängen bleibe. Schade

Beliebte News

Beliebte Rubriken

Startseite