1. Christian
    Habe am 12.07.22 einen LapTop gekauft und per Vorkasse bezahlt. Nach zwei Wochen kam das Paket im angegebenen Zeitraum. Paket geöffnet: War eine LapTop-Tastatur drin und mehr nicht. Kein Bestellschein, geschweige denn ein Rücksende-Etikett. Absender ist eine Versandfirma, die direkt unter Ihrer Adresse erklärt, dass Pakete nicht dorthin zurück geschickt werden können?!?! SCHWEINEREI hoch zehn!!! Habe eh schon wenig Geld und dann werden einem noch die letzten paar Euros mit Betrug aus der Tasche gezogen! Hatte die Beschreibung mehrfach durchgelesen (auch jetzt noch) und nirgends steht da etwas von "NUR" Tastatur. Es wird lediglich ein LapTop beschrieben?!? Müsste man wegen Betrug anzeigen!!! Warum lässt Kaufland.de sowas zu? Wie bekomme ich mein Geld zurück??? Viele Grüße, Christian
  2. Eckmo
    Ich habe bei RDPTS GmbH eine SanDisk gekauft. Nach Lieferung wollte ich mich nochmal im Internet mit den technischen Daten vertraut machen dabei viel mir auf, dass ich einen Betrug aufgesessen bin. Die Karte wurde mir doppelt so teuer verkauft wie der durchschnittliche Marktpreis ist. Ich wollte die Karte sofort zurücksenden. Keine Rücksendeadresse zu finden, keine Rechnung, keinen Bestellschein, keine Bestellbestätigung, nix. Ich kann nur empfehlen, niemals bestellen bei Kaufland RDPTS GmbH.
  3. Christian Knorr
    Ich habe einen Akku für eine Kettensäge gekauft, leider für 20V. Es müssten 40V sein. Nun möchte ich den Akku samt Ladegerät zurück schicken. Wie geht das? Mit freundlichen Grüßen Christian Knorr
  4. Wo sie Recht hat ...
    ..da hat sie Recht ! Deutschland ist auf billig und WIRF ERNÄHREN DIE WELT getrimmt. Was die Grünen von ihrem Multikulti haben, habe ich in 30 Jahren nicht verstanden. Aber irgendwie muss ihnen fürchterlich einer abgehen wenn "unsere Gäste" als Schulspeise hier Lamm bekommen und wir "Schwein haben". Deutsche sind inzwischen die Sklaven dieser Welt.
  5. Jens
    Ich kann auch nur warnen: Vorsicht vor diesem Markt. Die verkaufen (nach meiner Erfahrung) an Minderjährige Technik, die sie (nach meiner Einschätzung) gesetzlich nicht verkaufen dürften. Rein aus Profit-Interesse. Konkret geht es um ein IPAD zum Preis von 599 Euro. Eine Zustimmung zum Kauf erhielt unser Kind nicht. Wir verwehrten auch diese dem Markt gegenüber. Das IPAD verbog sich zwischenzeitlich. Ein Herstellerproblem. Jetzt soll unser minderjähriges Kind erneut 535,27 Euro zahlen. Für die Reparatur, die nicht möglich ist (Austauschgerät). Man verweist auf eine Garantie des Herstellers, obgleich dem Käufer es egal ist. Der hat einen Anspruch gegenüber dem Händler. Dieser Markt ist unterirdisch. Ich hoffe das Gewerbeaufsichtsamt wird bald tätig. Wir jedenfalls gehen nun juristisch gegen diese unlauteren Methoden vor.
  6. Wolfgang Fehr
    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 06.10.2021 ein Fernsehgerät Sharp HD TV (32 Zoll) 32BI2EA, Triple Tuner, HDR10, Android Smart TV zum Preis von 159,00€ gekauft und per PayPal bezahlt. Die Zustellung erfolgte am 09.10.2021. Transaktionscode: OJK51193304234251 Serial-Nr.: C32HK5233EB76U 40233310400308 Da das Gerät nunmehr defekt ist (kein Bild, kein Ton) möchte ich die Garantie in Anspruch nehmen. Teilen Sie mir bitte die Verfahrensweise mit. Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Fehr

Beliebte News

Beliebte Rubriken

Startseite