Tesla mit 69,9 Millionen Dollar Minus / Umsatz verdoppelt auf 769 Mio. Dollar im zweiten Quartal

Gleichzeitig verkündet das Unternehmen knapp eine Verdoppelung des Umsatzes im zweiten Quartal auf nunmehr 769,3 Millionen Dollar (+90%). Erfolgreich agiert Tesla vor allem mit seinem berühmten Elektroauto, dem Model S. Es konnte im zweiten Quartal 2014 weltweit 7.579 Mal verkauft werden. Wachstumsmärkte für Tesla Motors seien vor allem Nordamerika und Europa:

Quelle: teslamotors.com
Das Tesl Model S: Hier auf einer erstmaligen Präsentation in Hong Kong Ende Juli 2014.

Der amerikanische Automobilhersteller Tesla Motors Inc. musste für das zweite Quartal 2014 einen Verlust in Höhe von 61,9 Millionen US-Dollar ausweisen. Noch im Vorjahresvergleichs-Quartal hatte der Verlust bei 30,4 Millionen Dollar gelegen.

Nicht ohne Stolz verkündete nun Elon Musk, der CEO von Tesla Motors Inc (NASDAQ:TSLA), wonach Tesla ab 2015 jährlich 100.000 Autos weltweit verkaufen wolle. Dabei gehe die Hälfte des Verkaufs auf das Model S, die andere auf das Model X. Die jetzt veröffentlichte Verkaufsgröße von möglicherweise 100.000 Autos lässt entsprechend ihre Spuren an der Börse. So kletterte der Aktienkurs von Tesla Motors an der NASDAQ alleine von Donnerstag auf Freitag von 223,30 Dollar auf 233,27 Dollar. Das entspricht einem satten Plus von 10 Dollar oder 4,46%.

Ebenfalls bekannt wurde nun, wonach Tesla Motors die Zusammenarbeit mit Panasonic ausdehnen wolle. So lauten neueste Berichte, wonach Panasonic der Hauptpartner von Tesla Motors bei der Gigafactory sei. Schon heute liefert Panasonic die wichtigen Batterien für die Tesla Cars. In der nun geplanten Gigafactory wolle Panasonic möglicherweise 200 bis 300 Millionen Dollar investieren. Wobei einer der Kunden Tesla Motors sei und zwar mit den Gigafactory Lithium-Ion Batterien.

Neben Elon Musk war im Jahr 2006 Martin Eberhard Co-founder von Tesla Motors. Tesla gehört derzeit zu den spannendsten Automobil-Erfolgsgeschichten der Welt. Im Unternehmensporträt schreibt Tesla vor allem über die eigenen Visionen (aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und leicht gekürzt durch Netz-Trends.de).

Hintergrund und Mission Tesla Motors

"Wir glauben, dass mehr als 100 Jahre nach der Erfindung des Verbrennungsmotors die Automobilhersteller an einem Scheideweg und vor erheblichen branchenweiten Herausforderungen stehen.

Das Vertrauen auf den Benzin-Verbrennungsmotor als Hauptantriebsstrang der Automobiltechnik impliziert Umweltbedenken, erstellt eine Abhängigkeit zwischen Industrie- und Entwicklungsländern... von der Einfuhr von Öl. Außerdem sehen sich die Verbraucher permanent volatilen Preisänderungen beim Benzin gegenüber.

Darüber hinaus glauben wir, dass die Legacy-Investitionen von den etablierten Automobilherstellern in die Herstellung von Technologie, rund um den Verbrennungsmotor bis heute in der alternativen Kraftstoffantriebstechnologie schnelle Innovation verhindert.

Wir glauben, dass diese Herausforderungen eine historische Chance für Unternehmen mit innovativen elektrischen Antriebstechnologien bieten, auch gibt es hier keine Legacy-Investitionen in den Verbrennungsmotor. Das führt zur nächsten technologischen Ära der Automobilindustrie.

Tesla Motors nutzt proprietäre Technologie, Weltklasse-Design und State-of-the-art Fertigungsprozesse. Damit schaffen wir eine neue Generation von Elektrofahrzeugen... Wir nutzen ein innovatives Vertriebsmodell basierend auf unternehmenseigenen Vertriebs-und Servicezentren. Dieser Ansatz ermöglicht es uns, das höchste Niveau der Kundenzufriedenheit zu erreichen:

Auch profitieren wir von kurzen Kunden-Feedback-Loops. Das stellt sicher, dass die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllt werden. Wir glauben, dass unsere operative Infrastruktur uns einen Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu herkömmlichen Automobilherstellern bietet.

Unsere wichtigsten Autos sind derzeit: Der Tesla Roadster ging im Jahr 2008 in Produktion. Das Model S im Jahr 2012. Die Lieferung für das Model X beginnt irgendwann im Jahr 2014."