Urlaubsumfrage: 58 Prozent regt ihr Reisepartner auf

Wer hätte das gedacht: Über 70 Mio. Deutsche waren im Jahr 2013 im Urlaub. Vielen von ihnen mit dem Lebenspartner. Doch 58 % der Deutschen – so eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Keyfacts Onlineforschung GmbH unter 1.222 Deutschen – regt ihr Reisepartner im Urlaub auf, nervt, und wird als Belastung empfunden. Keine guten Vorzeichen für die Osterferien.

Foto: ab-in-den-urlaub.de
Sie kreischt, er schreit: Für Millionen Deutsche eine typische Urlaubsszene, sagt jetzt eine neue Studie.

In absoluten Zahlen bedeutet das, dass etwa 36 Millionen Urlauber, die mit mindesten einem erwachsenen Reisepartner im Urlaub sind, von ihrem Reisepartner genervt sind. Mit etwas Abstand kommt der Aufreger Nummer Zwei - "Essen im Hotel". So ergab die Umfrage, dass immerhin 35% der Befragten (rund 36 Millionen Reisende) sich über die Speisen in Hotels und Pensionen während des Urlaubs aufregen und natürlich auch genervt sind. Viele "Betroffene" finden sich dann bei ihren Pauschal-Reiseleitern ein und beschweren sich.

Dass viele Deutsche wohl lieber auf einsamen Inseln urlauben würden, belegt die Umfrage ebenfalls. Rund 14% der Deutschen mögen andere Touristen generell nicht. Dies betrifft nicht nur andere Deutsche, sondern auch Russen, Chinesen, Amerikaner oder Engländer. Sie alle können für Millionen deutsche Urlauber zu einem steten Quell der Frustration im Urlaub werden.

Etwas entspannter sehen die Deutschen die sonst üblichen Urlaubs-Aufreger: So finden nur 9 Prozent (5,6 Mio.) blockierte Sonnenliegen oder gar nur 5 Prozent (3,3 Mio.) Mängel im Hotel oder dessen Außenbereich als nervend. Selbst Mängel im Hotelzimmer stören nur 4 Prozent (2,6 Mio.). Im Gegensatz zum Kinderlärm finden Baustellen- oder Verkehrslärm am Hotel nur 4 Prozent (2,3 Mio.) der Befragten als belastend und störend.

Gefällt mir
 
0 5
0