Blog: Gefälschte "Apple Watch" auf CES für 27 Dollar in Las Vegas gekauft

Der Preis für solche angeblichen Fake-Uhren, die im Design Apple scheinbar nachempfunden sind: Nur 27 Dollar. So berichtet beispielsweise die amerikanische Bloggerin Karissa Bell auf mashable.com stolz: "I bought a fake Apple Watch for $27 at CES", übersetzt heißt das "ich habe eine gefälschte Apple Uhr für 27 US-Dollar auf der CES gekauft" (27 Dollar = 22,80 Euro):

Die amerikanische Bloggerin Karissa Bell berichtet ausführlichauf auf dem US-Blog Mashable über ihren Kauf einer vermeintlich \\"gefälschten Apple Watch\\".

Mehrere US-Blogs berichten: Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas habe man Uhren kaufen können, die im Verdacht stünden auf Grund ihrer Ähnlichkeit mit den bisherigen Bildern der noch nicht käuflich zu erwerbenden Apple Watch, Fälschungen eben jener zu sein.

Dass auf der größten amerikanischen Messe rund um Unterhaltungselektronik möglicherweise Elektronikprodukte verkauft werden, die auch nur im Verdacht stehen, gefälschte Markenprodukte zu sein, verwundert.

Bekannt ist, dass es noch gut zwei Monate dauern könnte, ehe Apple die original Apple Watch in den Handel bringt.

Jedenfalls berichtet Bloggerin Karissa Bell, wonach sie "im hinteren Teil einer der kleineren Hallen auf der CES ein chinesisches Unternehmen" gefunden habe, welches "gefälschte Apple-Uhren" angeboten habe, weshalb sie sich eine gekauft habe.

Die im Verdacht stehende mögliche Fälschung einer Apple Watch sei in der chinesischen Industriestadt Shenzhen angeblich durch das Unternehmen Hyperdon produziert worden. Auch dieser Fakt verwundert, hatten doch erst kürzlich chinesische Behörden bekannt gegeben, wonach man erhebliche Anstrengungen unternehmen wolle, um Markenpiraterie zu bekämpfen.

In ihrem Urteil schreibt die US-Bloggerin über ihre gekaufte Uhr, wonach "viele ihrer Symbole... eklatante Gaunereien von Apple-Designs" seien. Interessant dürfte dennoch sein, ob es rechtlich überhaupt eine Fälschung von einem Produkt geben kann, das noch nicht einmal im Handel erhältlich ist. Fälschen kann man in aller Regel nur das, was auch im Verkauf angeboten ist.

Fakte-Watch scheint gut zu funktionieren

Dass die Chinesen Technik beherrschen, zeigt sich daran, dass die US-Journalistin weiter schreibt, wonach es kein Problem gewesen sei, die vermeintliche "Apple Watch" mit dem iPhone 6 zu verbinden. So habe die Uhr problemlos vibriert, als sie einen Anruf erwartet habe. Auch sei das Telefonieren mit der Uhr problemlos möglich gewesen.

Zudem verfüge "die Smart Watch" über "einen Schrittzähler, Stoppuhr, Alarm" sowie einen Diebstahls-Schutz " ("Anti lost" Alter). Die amerikanische Bloggerin vermutet, wonach der Verlust-Alert möglicherweise aber nur dann richtig funktioniere, wenn man in eine Bluetooth-Reichweite komme.

Weitere Features der vermeintlichen Fake Apple Watch seien Nachrichtenfunktionen, welche einen informieren, wenn über Messenger wie WeChat Freunde einen anschreiben.

Aufladbar sei die vermeintlich gefakte Apple Uhr, wie üblich, über ein USB-Kabel. Erstaunlich ist die angebliche Behauptung der Chinesen, wonach die vermeintlich gefälschte Apple Watch angeblich "über 180 Stunden" ohne Aufladung funktioniere. Bisherige Smartwatches nerven Nutzer, da sie in aller Regel alle 24 Stunden aufgeladen werden müssen.

Doch auch das bleibt ein interessanter Randaspekt der Gerüchte um gefälschte Apple-Uhren: Wenn die Chinesen in der Lage sind, eine funktionsfähige angebliche "Apple Uhr" für nur 27 Dollar zu verkaufen, zeigt dieses, dass der von Apple bislang bekannt gegebene mögliche Preis für eine iOS Apple Watch in Höhe von circa 399,00 Euro durchaus als überteuert bezeichnet werden könnte:

Dies gilt zumindest insofern, nimmt man die bislang bekannt gewordenen Bauteile der Apple Uhr als Basis für die Kalkulation von Preisen.

Gleichzeitig zeigt es jedoch, wie genial Apple es versteht, seine Produkte hochpreisig zu verkaufen und den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Nicht umsonst ist Apple mit über 150 Milliarden US-Dollar Barreserven auf der hohen Kante der weltweit reichste Konzern.

Gefällt mir
 
0 5
0