Blackberry bringt wieder klassisches Smartphone mit physischer Tastatur

Hierzu gehört auch, dass einige dachten, Blackberry würde möglicherweise in 2014 in Konkurs gehen. Doch statt Pleite gibt es nun für die Fangemeinde ein neues Blackberry. Am Mittwoch stellte das Unternehmen den lang erwarteten Klassiker als Wiedergeburt vor:

Blackberry stellte ein neues Handy vor.

Der kanadische Handyhersteller Blackberry gilt immer noch als legendär und auch als Kult - trotz der Krisenkurven, die sich mittlerweile rund um den Smartphone-Hersteller Blackberry zeichnen lassen.

Blackberry hofft, mit dem neuen Smartphone Marktanteile zurückgewinnen zu können. Nach wie vor tut sich der Handy-Produzent schwer zu entscheiden, ob man nun die Touchscreen-Bildschirme auf den Handys dominierend anbieten möchte oder Geräte mit der etwas altmodischen physischen Tastatur nach dem Vorbild des Personals Computers (PCs).

Das neue Blackberry hat jedenfalls auffallende Ähnlichkeiten zu den einst beliebten Blackberry-Handys Bold und Curve. Doch es gibt einen Unterschied: Der Bildschirm ist größer, die Akkulaufzeit ist deutlich länger, die App-Bibliothek ist erweitert und verfügt über einen Zugang zum Angebot von Amazon.com Inc. Android App Store. Außerdem heißt es, wonach der Web-Browser dreimal schneller sei, als auf den Legacy-Geräten von Blackberry.

Bereits mit dem Blackberry 10, welches Anfang 2012 in den Handel kam, deutete sich an, dass das kanadische Unternehmen mehr Wert auf Touchscreens legen würde - entfremdete aber gleichzeitig viele Fans der physischen Tastatur:

Jedenfalls sagte Blackberry nun, mit dem neuen Handy wolle man etwas zurück zu den alten Wurzeln, weshalb man erneut zur physischen Tastatur zurückgekehrt sei. Doch ob es Blackberry damit gelingt, den sehr erfolgreichen Konkurrenten Samsung (Samsung Galaxy), Apple (iPhone), Lenovo oder zunehmend Microsoft (Lumia) Marktanteile abzuringen, bleibt abzuwarten.

Die Börse scheint bislang den neue Produkt-Release von Blackberry zu goutieren. So kann sich Chief Executive John Chen über einen leicht steigenden Aktienkurs der BlackBerry Ltd an der Börse freuen: So ging die Aktie um +1,98% auf 8,22 Euro nach oben. Die Marktkapitalisierung der BlackBerry Ltd liegt nach Angaben von MNS Finanzen bei 4,25 Mrd. Euro.