Wohnwagen - Die neue Luxusklasse fürs Reisen

Dabei gibt es mittlerweile Wohnwagen in allen möglichen Formen und Qualitätsstandards: Ob karierte Vorhänge, welche sachte beim Fahren vor den Fensterscheiben hin und her schaukeln, oder der Nussbaumholz-Tisch, auf welchem tagsüber lauwarme Dosenravioli verputzt werden und welcher des nachts zu einem komfortablen Bett umfunktioniert wird – in vielen Jahren, war den Ingenieuren der Wohnwagenbaukunst kaum eine Idee zu abgefahren.

Foto: Vario Verfect 1200
Die Innenausstattung des Vario Perfect 1200 Wohnmobils.

Was in den USA längst Tradition ist, nämlich mit dem Wohnwagen oder Wohnmobilen durchs Land zu fahren, wird auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz immer beliebter. Für die einen ist der Besitz eines Wohnwagens ein riesengroßer Kindheitstraum, der in Erfüllung geht. Bei anderen wiederum sträuben sich die Nackenhaare bei dem bloßen Gedanken mit einem Wohnwagen durchs Land zu touren.

Doch die heutigen Wohnwagenmodelle haben mit den vergangenen kaum mehr etwas gemein. Zwar sind sie immer noch Fahrzeug und Schlafstätte in einem und hier und da müssen die Reisenden wegen Platzmangel Abstriche machen, doch dafür können sich die aktuellen Modelle mehr als sehen lassen. Da wird so manches Mal selbst der größte Wohnwagen-Hasser schwach.

"Die Träume der Camper"

Mit dem Titel "Die Träume der Camper" betitelt die Autobild einen Artikel, welcher über den Caravan Salon 2013 in Düsseldorf berichtete. Für Camper und Wohnwagen-Liebhaber ist der Caravan Salon das Messeereignis des Jahres schlechthin. Zwar endete diese Messe bereits am 08. September, dennoch wollten wir es uns nicht nehmen lassen über die ausgestellten Wohnmobile, beziehungsweise über unseren Favoriten zu berichten. Auf der Webseite von Autobild.de, welche sich im Übrigen als guter Ratgeber zu dem Thema Wohnwagen entpuppt, kann bei Interesse ein Blick in die Bildergalerie geworfen werden. Hier wird die Bandbreite der Branche in vielfältigen Impressionen widergegeben. Ergänzend findet sich diverses Videomaterial zu der in Düsseldorf stattgefundenen Messe als Nachschlagewerk für Wohnmobil-Liebhaber.

Genug Platz für den Zweitwagen im Vario Perfect Wohnmobil.Foto: VARIOmobil Fahrzeugbau GmbH

Angetan hat es vielen der "Vario Perfect 1200" (VARIOmobil Fahrzeugbau GmbH). Der Koloss ist ganze 12 Meter lang und bringt 26 Tonnen auf die Waage. Das beste: Zusätzliche 11,2 Tonnen Zuladung machen dem Wohnwagen, beziehungsweise Wohnmobil, nichts aus, so dass die Heckgarage problemlos mit einem Boot oder einem zusätzlichen Auto beladen werden kann. "Ausgelegt ist die Garage für Smart Fortwo, Mini, BMW Z4, Mercedes SLK, Porsche 911und Porsche Boxster", so der Hersteller.

Außerdem gibt es bis zu drei ausfahrbare Erker, welche den Wohnraum in der Fahrzeugbreite deutlich vergrößern. Konkret bedeutet dieses, dass im stehenden Zustand auf einer entsprechend geeigneten Stellfläche beispielsweise ein Slide Out im Wohnraum herausfährt (Küche & Couch) sowie zwei Slide Out im Schlafraum. Das bietet dann Platz für ein großes komfortables Bett - ähnlich King Size Betten in Hotels - sowie für ein zweites Sofa, welches als Leseecke geeignet ist. In der Länge bleibt es bei 12 Metern. In der Breite wächst der VARIO Perfect dann von 2,55 m auf über 3 m. Die zusätzlichen Erker werden hydraulisch ausgefahren.

Allerdings ist ein solches Luxuswohnmobil nicht ganz billig: Der Grundpreis für einen VARIO Perfect 1200 liegt im Modelljahr 2014 bei 614.520 Euro. Das Ausstattungspaket Perfect Platinum kostet on top zusätzlich 103.545 Euro. Dabei sind allerdings weitere optionale Sonderausstattungs- und Kundenwünsche, wie beispielsweise eine PKW-Garage oder ein Generator, noch nicht inbegriffen.

Camping ist also auch im deutschsprachigen Raum längst nichts mehr für jene, die sparen müssen, sondern immer öfters auch etwas für Luxusliebhaber.