Totgesagte leben länger Elf Jahre vermisst, jetzt taucht Mutter in USA plötzlich wieder auf

In den USA sorgt derzeit eine Mutter für Aufsehen, welche für 11 lange Jahre bei der Polizei als vermisst gemeldet worden war und nun plötzlich wie aus dem Nichts wieder aufgetaucht ist - und zwar im bekannten Urlaubsort Key Largo in Florida. Dort habe sie sich beim Monroe County Sheriff gemeldet. Heikel: Die Polizei hatte die Mutter bereits vor vier Jahren als verstorben erklärt, nachdem der Mann der Frau, von der er geschieden lebte, sagte, er gehe davon aus, dass sie nicht mehr lebe. Auch die Versicherungen hatten sie darauf hin abgemeldet und als verstorben erklärt.

netz-trends.de
In Florida ist jetzt eine Frau plötzlich wieder aufgetaucht. Sie hatte ihre Kinder vor elf Jahren verlassen und sich nie wieder gemeldet.

US-Medien berichten nun, wonach die Mutter am 1. Mai 2013 im US-Sonnenstadt Florida plötzlich wieder aufgetaucht sei, nachdem sie mysteriös vor elf Jahren verschwunden war. Die krude Geschichte nahm ihren Anfang in Pennsylvania, wo man geschockt gewesen war, da die Mutter ihre Kinder zurückgelassen hatte, ohne sich jemals wieder bei ihnen zu melden.

Licht ins Dunkel bringt nun die Frau mit dem Namen Brenda Heist, 53, selber. Sie erzählte der Polizei, wonach sie gemeinsam mit "homeless hitchhikers" in einer NachtundNebel-Aktion abgehauen sei. Die Nächte hätte sie unter Brücken geschlafen, das Essen habe sie sich zusammengebettelt. Ihre neuen Tramper-Kompagnon habe sie, erzählt die Frau, in einem Park kennengelernt. Dort hätte sie auf Grund der Scheidung von ihrem Mann im Jahr 2002 weinend gelegen und sei schließlich von zwei Frauen und einem Mann angesprochen worden, welche sie mitgenommen hätten. Die tot geglaubte Frau sagte, sie wolle sich bei ihren Kindern dafür entschuldigen, dass sie sie einfach zurückgelassen habe. Sie empfinde heute Scham dafür. Noch vor ihrer Flucht hatte sie die Kinder von der Schule abgeholt und ihnen das Abendessen bereitet.

Neben den Kindern hatte die Frau auch ihre sonstige Familie und Freunde in den vergangenen elf Jahren nicht einmal kontaktiert. Heute sind die Kinder der Frau 19 und 23 Jahre alt. Die 19-Jährige studiert an der West Chester University in den USA, der 23-Jährige Sohn graduierte erst kürzlich am gleichen College und wolle nun, berichten US-Medien, eine juristische Laufbahn einschlagen.

Der ehemalige Mann der flüchtigen Mutter war zwischenzeitlich sogar verhaftet worden, da die Polizei angenommen hatte, er könne etwas mit dem Verschwinden der Mutter zu tun haben. In dieser Zeit hätte er auch seinen Job verloren und sein Zuhause, berichtete er lokalen Medien. Befremdlich an der ganzen Geschichte ist zudem, dass die nun wieder aufgetauchte Brenda Heist angab, sie hätte in all den elf Jahren nicht einmal in einen Computer geschaut, also auch keine Nachrichten übers Internet zu ihrem Abtauchen gelesen.

Gefällt mir
 
0 5
0