Altbau Houzz.de im Test - Lohnt sich Tischlerei Anfrage in Rumänien?

Die 2008 in den USA gegründete Plattform Houzz ist auch in Deutschland mit Houzz.de am Markt, ebenso in der Schweiz mit Houzz.ch oder in Österreich mit Houzz.at. Allerdings nach unserer Einschätzung nicht so erfolgreich, wie es das Portal gerne hätte. Houzz nennt sich selber „führende Online-Plattform fürs Wohnen“. So gebe es angeblich auf Houzz „über 20 Millionen Fotos zu Inneneinrichtung und Architektur, Deko-Ideen sowie Experten für Hausbau und Renovierung in Ihrer Nähe“. Mit diesen Experten könne man in Kontakt treten.

Ein Berliner Schreiner von www.historische-Bauelemente.de wollte für den Nachbau einer solchen Türe fast 7000 Euro. Geht es in Rumänien über Houzz billiger, wollten wir wissen.

Netz-trends.de machte mit einem Leser den Versuch: Unser Leser hatte in Berlin für eine Altbauwohnung bei einem Berliner Tischler die Anfrage gestellt, was die Erstellung des Nachbaus einer einfachen einbruchsicheren Altberliner Wohnungs-Eingangstüre kostet. Das Angebot des Tischlers und Tischlermeister Michael Krüger von der www.historische-Bauelemente.de in Berlin las sich abenteuerlich hoch: 6.875,02 Euro sollte der Leser bezahlen für den Nachbau einer solchen Türe. Aus seiner Sicht erheblich zu viel.

Im Angebot der Historische Bauelemente Berlin von Michael Krüger stand:

"Nachbau Berliner Altbautür nach historischem Vorbild, Kiefer massiv 930 x 2210 x 68 mm für Einfachfalz - Dichtung schwarz, Farbe: Weiß mit ebenen Füllungsleisten und aufgesetzter Abplattung, RW >= 38 db, DIN Rechts, mit Ü-Zeichen, Simonswerk BAKA 3D Topzink (3er-Satz), Mehrfachverriegelung mit 2 Bolzen u. 2 Kraftkeilen, MEHRFACHVRIEGELUNG-KOMBI-SILBER-65-72-8-16, Absenkbare Bodendichtung Athmer Schall-Ex L-15/30 OS 1 seitig für Falzmass 957-990, Schallschutzklasse 2, Füllung 31 mm Weichfaser, HDF."

Unter HDF versteht man laut Wikipedia: "Als hochdichte Faserplatte bezeichnet man eine Faserplatte bzw. einen Holzwerkstoff, die aus mit Leim getränkten und unter Druck und Hitze in einem Trockenverfahren verpressten Holzfasern besteht und besonders hoch verdichtet wurde."

Knapp 7000 Euro für den Nachbau einer einfachen Altberliner Wohnungstüre?

Knapp 7000 Euro für eine einfach getischlerte Holztüre, zumal teils mit HDF? Klang auch Netz-trends.de deutlich zu hoch. Also nutzen wir eine Dienstleistungs-Plattform im Haus und Wohnungs-Bereich, eben Houzz.de, und wollten wissen: Können wir von Tischlereien in Rumänien ein Angebot erhalten, das günstiger ist?

Im Netz-trends.de-Test schrieben wir am 7. November 2020 zehn rumänische Tischler an, die auf Houzz.de gelistet waren. Bis zum 20. November 2020 um 14 Uhr erhielten wir gerade einmal von einem rumänischen Tischler eine Antwort – von LUCA GLOBAL GROUP SRL aus București in Rumänien.

Die Tischlerei hat die Webseite www.lucawood.ro. Eine Mitarbeiterin forderte ein Foto der Berliner Altbautüre an, welches wir vor gut zehn Tagen nachreichten. Bis heute hat sich die Mitarbeiterin der rumänischen Tischlerei LUCA GLOBAL GROUP SRL nicht mehr gemeldet. Von allen anderen neun Tischlereien erhielten wir bis heute gar keine Antwort.

Tischlerei in Rumänien verlief über Houzz erfolglos

Unser Empfehlung: Wer sich beispielsweise eine 100 Jahre Altbau-Wohnungs-Eingangstüre nachbauen lassen möchte, zum Beispiel für mehr Einbruchschutz mit Mehrfachzylinder und einem deutlich besseren Schallschutz gegen Geräusche im Treppenhaus, sollte vielleicht auch in Deutschland direkt bei Tischlereien nachfragen. Am besten bei solchen, die auf dem Land sind und nicht in der Großstadt. Gerade in Ostdeutschland gibt es viele Tischlereien, die über einen Auftrag glücklich sind, aber auch in Westdeutschland.

Aufpassen vor Abzocke muss man bei Handwerkern allerdings immer. Das gilt auch für den Bereich der Tischlereien. Deshalb sollte man sich die Zeit nehmen, mehrere Preise unterschiedlichster Anbieter einzuholen.

Houzz.de können wir zumindest bislang für unser Anliegen nicht so richtig empfehlen, da die Interaktion in unserem Test mit den rumänischen Tischlereien überhaupt nicht funktioniert hat. Man fragt sich dann: Wozu lassen sich die Tischlereien überhaupt auf Houzz listen? Selbstverständlich hatten wir die Anfrage auf rumänisch gemacht. Das ist mit den heutigen Übersetzungs-Plattformen im Internet überhaupt kein Problem mehr. Auf Houzz waren wir über Google gestoßen nach unserer Suchanfrage „Tischlereien in Rumänien“. So köderte uns Houzz in Google mit der Schlagzeile „Die 15 besten Tischler und Schreiner in Rumänien“.

Ein Bericht von bm-online.de (Das Portal für Schreiner, Tischler und Fensterbauer) vom Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH aus Leinfelden-Echterdingen schreibt allerdings: Tischlereien in Rumänien seien in vielen Fällen nicht günstiger als deutsche Tischlereien. Textauszug in dem 2010 veröffentlichten Bericht "Schreiner-Eindrücke von einer Reise nach Siebenbürgen… und im Sommer zur Ernte":

"Wie arbeiten Schreinereien in Rumänien? Wie wird dort ausgebildet? Auf einer Studienreise verschafften sich Dr. Oliver Dünisch und Alfred Neugebauer von der Meisterschule Ebern ein Bild von den Arbeits- und Ausbildungsbedingungen im siebenbürgischen Sibiu, zu deutsch: Hermannstadt. Dort ist vieles anders: Die Schulen übernehmen die Ausbildung und die Schreiner gehen im Sommer als Erntehelfer nach Spanien oder Italien."

Weiter schreiben die Autoren von bm-online.de: "Wenn man durch Sibiu geht, fallen kleine Möbelhäuser auf. Die Läden stehen voll mit Kleinmöbeln, Anrichten, Wohnzimmerschränken und auch Schlafzimmern. Die Preise, in Euro umgerechnet, entsprechen fast dem westlichen Niveau. Das Umschauen ist ohne Probleme möglich, die Verständigung auf englisch, obwohl auch junge Leute deutsch können. Auf Nachfrage ist zu erfahren, dass die Möbel in einer Schreinerei gefertigt oder importiert wurden."

Dass gerade Dienstleistungs-Anbieter, die im Internet international gut auffindbar sind, selbst in Entwicklungsländern oft völlig überteuerte Preise anbieten, diese Erfahrung haben wir in zahlreichen Dienstleistungs-Bereichen gemacht.

Kommentare erbeten

Wer kann helfen? Kennt Ihr jemanden, der einbruchsichere und schallschutzhohe Altbau-Wohnungstüren nachbaut, die deutlich günstiger sind, als das hier skizzierte Angebot? Oder ist das marktüblich? Bitte hinterlasst einen Kommentar. Wir bleiben beim Thema dran.

Gefällt mir
3