Oper im Netz ohne Zeigefinger Der digitale Opera Maker von IMF Interactive Media Foundation macht Hochkultur für Kinder attraktiv

Die ideale Lösung für alle Eltern, die verzweifelt versuchen, ihren Kindern klassische Musik nahe zu bringen, hat jetzt die Berliner IMF Interactive Media Foundation entwickelt. Bei dem nichtkommerziellen Digital-Projekt „Opera Maker“ geht es darum, Kindern einen spielerischen Einstieg in die Welt der Oper bzw. der klassischen Musik zu ermöglichen.

http://opera-maker.de/
Der digitale Opera Maker von IMF Interactive Media Foundation macht Hochkultur für Kinder attraktiv

Der „Opera Maker" ist ein Spiel, mit dem Kinder ihre eigene Oper inszenieren können. Der Nutzer ist Regisseur, Kostüm- und Bühnenbildner sowie Komponist und Sänger in einem. Ausgewählte Melodien der Opernklassiker lassen die selbst gemachten Werke lebendig werden. Dabei können die Kinder singen, eigene Texte einsprechen und sich oder ihre Freunde und Familienmitglieder per Foto auf die Bühne holen.

Das vollendete „Kunstwerk“ können sie teilen oder als Geschenk verschicken. Für die spielerische Operngestaltung stehen 36 Musikstücke und 81 Charaktere zur Verfügung. Programmiert wurde der „Opera Maker“ vom Ludwigsburger „Studio Fizbin“, das aktuell den Deutschen Computerspielepreis 2015 in der Kategorie „Innovationen“ gewonnen hat. „Wir wollten ein Spiel entwickeln, das erstmal einfach Spaß macht. Und wenn die Kinder dann noch das Thema Oper für sich entdecken, dann finden wir das ganz wunderbar“, sagt IMF-Geschäftsführerin Diana Schniedermeier.

Der „Opera Maker" steht in Deutsch und Englisch kostenlos als Website und iOS App zur Verfügung.

DE

http://opera-maker.de/

EN

http://opera-maker.com/

Opera Maker Teaser from Interactive Media Foundation on Vimeo.

Über IMF

Die IMF Interactive Media Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die Bildungsthemen zeitgemäß vermittelt, vor allem Kindern und jungen Menschen. Das Team aus preisgekrönte Filmemachern, Game Designern, Programmierern, Konzeptern und Künstlern für digitale Anwendungen setzt Themen aus Kultur, Wissenschaft und Technik in unterschiedlichsten digitalen und analogen Formaten so um, dass eine junge Zielgruppe wirklich erreicht wird.

Gefällt mir
 
0 5
0