Betriebssystem Android 5.0 - Das bietet Googles neues Flaggschiff für Android-Nutzer

Die augenscheinlichste Änderung, die das neue Betriebssystem gegenüber den althergebrachten Android-Ablegern aufweist, ist das überarbeitete Design des User-Interface. Das sogenannte Material Design zielt laut Google in erster Linie darauf ab, die Bedienbarkeit der damit ausgestatteten Geräte deutlich zu verbessern, indem dem Nutzer eine klar strukturierte Oberfläche an die Hand gegeben wird, die einfach verständlich und intuitiv zu bedienen ist.

Google Android bietet zahlreiche weitere Funktionen.

Mit Android 5.0 Lollipop lässt der US-amerikanische Konzern Google nun sein neuestes Flaggschiff für den Smartphone-Markt vom Stapel, das weniger durch oberflächlichen Prunk als durch sinnvolle technische Neuerungen punkten kann.

Neben klaren Farbkontrasten zeichnet sich die vor allem durch Licht- und Schatteneffekte hervorgerufene Plastizität der Bildschirmelemente für die deutlich intuitivere Bedienbarkeit verantwortlich. Ebenfalls neu ist das Karteikarten-artige Layout, das sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Funktionsbereiche von Googles Betriebssystem zieht und somit nicht nur das Multitasking auf komfortable Weise erleichtert, sondern auch den Brückenschlag zu anderweitigen Diensten des US-Unternehmens wagt, deren Aufmachung ebenfalls sukzessive an jene von Android 5.0 angepasst wird.

Sperrbildschirm im neuen Gewand

Funktionell springt zunächst der überarbeitete Lockscreen ins Auge, auf dem eingehende Nachrichten ab sofort als Kacheln zu sehen sind, sodass unmittelbar darauf zugegriffen werden kann. Damit private Nachrichten nicht von unbefugten Dritten gelesen werden können, wartet Android 5.0 mit signifikant erweiterten Benachrichtigungsoptionen auf, die es ermöglichen zu bestimmten, welche Benachrichtigungen und Inhalte auf dem Lockscreen zu sehen sein sollen und welche nicht.

Darüber hinaus ist es nun vom Sperrbildschirm aus möglich, die Kamera aufzurufen oder die Kontaktliste einzusehen. Weichen mussten hingegen die frei konfigurierbaren Lockscreen-Widgets. Nicht minder nützlich ist der ebenfalls im Menü "Ton & Benachrichtigungen" befindliche Bereich "Unterbrechungen", der zahlreiche Optionen dafür bietet, Zeiträume zu definieren, innerhalb derer der Nutzer bestimmte Nachrichten erhalten oder eben nicht erhalten möchte.

Wegweisende Neuerungen auf technischer Seite

Auf der technischen Seite setzt Android 5.0 Lollipop durch die Implementierung von Android Runtime ebenfalls neue Standards, wodurch der Einsatz von potenteren 64-Bit-CPUs ermöglicht wird, die für die Performance der betriebenen Geräte zuträglich sind und App-Entwicklern gänzlich neue Möglichkeiten eröffnen. Um den Akkuverbrauch trotz des erhöhten Leistungspotenzials nicht in die Höhe schnellen zu lassen, spendiert Google seinem neuen Flaggschiff eine hauseigene Energiespar-App, womit für dieses Anwendungsgebiet keine Drittsoftware aus dem Play-Store heruntergeladen werden muss.

Wegweisend ist ebenfalls die Option professionelle Audio-Geräte wie Mikrofone oder, bedingt durch die verringerte Latenzzeit, auch 5.1-Lautsprechersysteme an den microUSB-Port anzuschließen. Langfristig könnte dies gar zum Wegfall des bis dato standardmäßigen 3,5mm Klinken-Anschlusses führen. Last, but not least dürfen sich Hobbyfotografen darüber freuen, dass das Rohdatenformat RAW durch Android 5.0 prinzipiell unterstützt wird. Einziger Wermutstropfen ist jedoch, dass aktuell nur wenige Kameras mit dem RAW-Format umgehen können, womit sich der Nutzen für die breite Masse in die Zukunft verlagert.

Quantensprung in nutzerfreundlichem Gewand

Android 5.0 ist mehr als ein bloßes Update für Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem, das die Optik mit einer Frischzellenkur belegt und lediglich punktuell technische Aspekte verbessert. Ganz im Gegenteil handelt es sich bei Googles neuem Betriebssystem um einen technisch wegweisenden Quantensprung, der unter anderem durch 5000 integrierte Programmierschnittstellen gänzlich neue Potenziale offenlegt und bedingt durch sein intuitives, schlichtes Design, dennoch nutzerfreundlich und bedienbar daherkommt.

Android 5.0 Lollipop: Diese Geräte bekommen das Update: https://curved.de/news/android-5-0-lollipop-diese-geraete-bekommen-das-update-157034

10 Tipps zu Android 5.0: https://www.youtube.com/watch?v=QN3UYwxObWw