Apple Watch? Darum kaufe ich sie nicht!

Wozu soll ich geschlagene 400 Euro aufwärts für die Apple Uhr bezahlen? Geld, welches ich hart verdienen muss. Um 400 Euro netto ausgeben zu können, muss ich brutto mindestens 700 Euro verdienen. Nein, ich kaufe keine Apple Watch. Doch meine Gründe für den Nicht-Kauf – von Boykott will ich nicht reden - sind vielfältig.

Die Apple Watch - ich kaufe das teure Teil aus den USA nicht.
Bild: Apple

Es gibt zahlreiche Gründe keine Apple Watch zu kaufen. Der wichtigste: Wozu die Abzocke mitmachen und eine völlig überteuerte Uhr kaufen, nur um den mit über 180 Milliarden US-Dollar Barvermögen reichsten Konzern der Welt noch reicher zu machen?

Mir gefällt auch nicht, warum ich eine Uhr kaufen soll, die nicht nur total überteuert ist, sondern auch bei weitem im Design nicht mithalten kann im Bereich der sonstigen super schönen Uhren – wie jenen von TAG Heuer zum Beispiel – um nur eine von Dutzenden wunderbaren Uhrenmarken zu nennen.

Eine Uhr ist eine Uhr. Das soll sie für mich sein. Ich will gar keinen bescheuerten Fitness-Messer am Handgelenkt. Ich will keine potentielle permanente amerikanische NSA-Überwachung am Handgelenk, die mich abhören könnte, ausspionieren könnte.

Zudem: Es ärgert mich auch, dass ich noch nicht einmal die Apple Watch direkt ohne mein Handy und ohne ein Wireless-Lan-Netz als Telefon nutzen kann. Klar, die Apple Inc. möchte mal wieder, dass man gezwungen ist, den ganzen Kosmos der Apple-Produkte zu kaufen – bloß keine singulären Geräte. Doch auch hier sage ich: Nicht mit mir!

Samsung bietet zum Beispiel mit der Samsung Gear 2 eine exzellente Alternative: Diese Smartwatch ist günstiger und kann auch ohne ein Samsung Galaxy Smartphone telefonieren. Mir reicht das vollkommen aus.

Am Apple Kult beteilige ich mich deshalb genauso wenig, wie am hysterischen Jubelgeschrei rund um eine kleine digitale Uhr von Apple, die zumal noch nicht einmal innovativ ist.

Gefällt mir
 
0 5
0