Verkaufsstopp Zigaretten in 7600 Apotheken-Drogerien der US Apothekenkette CVS Caremark

Jetzt gab auch noch eine der größten und reichsten Apothekenketten der USA, CVS Caremark (200.000 Mitarbeiter), bekannt, man wolle Zigaretten und sonstige Tabakprodukte gleich aus allen rund 7.600 Apotheken (Pharmacist), beziehungsweise "retail drugstores" zum 1. Oktober 2014 komplett verbannen. Zusätzlich zu den rund 7.600 Apotheken-Drogerien sind CVS noch 68.000 Retail Pharmacies angeschlossen. "Dabei handelt es sich oftmals um kleinere Pharmazie-Ecken in diversen Geschäften, ähnlich dem Modell von Tchibo bei Rewe & Co" erklärt ein New Yorker gegenüber Netz-Trends.

Foto: CVS Caremark
Die Firmenzentrale von CVS

Neuer Schlag gegen die sowieso schon stark durch Politik und Gesundheits-Lobby-Verbände angeschossene Zigarettenindustrie in den USA:

Unter "retail drugstores" versteht man in den USA häufig eine Mischung aus Apotheke und Drogerie. CVS Caremark verdient mit dem Handel von Medikamenten (darunter auch den "new generic") und Drogerieprodukten jedes Jahr Milliarden. So lag alleine im Geschäftsjahr 2012 der Umsatz bei gigantischen 123,1 Milliarden Dollar (+24,7 %). Der Gewinn ("operating profit") betrug 7,2 Milliarden Dollar (+14,2%). Die Barmittel in der Kasse ("generated free cash flow") lagen bei rund 5,2 Milliarden Dollar.

Der CEO und Präsident von CVS Caremark, Larry J. Merlo, erklärte etwas pastoral: "Der Verkaufsstopp von Zigaretten und anderen Tabakprodukten in den CVS/pharmacy-Märkten ist die richtige Sache für uns, um unseren Kunden und unserer Firma zu helfen, weiter zu gehen auf dem Pfad der Gesundheit".

Weiter erklärte der Chef der großen amerikanischen Apotheken-Drogeriekette CVS Caremark, wonach der Verkauf von Zigaretten einfach nicht in die Überzeugung der Apotheken-Drogeriekette passe. CVS Caremark selber wurde bereits im Jahr 1963 gegründet. In der Firmen-Chronologie ist zu lesen: "The first CVS store, selling health and beauty products, is founded in Lowell, Mass. by brothers Stanley and Sidney Goldstein and partner Ralph Hoagland. CVS stands for Consumer Value Stores."

Zwar ist es nach wie vor schwer, zu schätzen, wie viele Menschen wirklich in Folge des Rauchens sterben, doch gehen Schätzungen in den USA davon aus, wonach rund 480.000 Tote in den Vereinigten Staaten von Amerika unmittelbar den Folgen des Rauchens zuzuschreiben sind. Besonders exzessives und tägliches Rauchen birgt erhebliche Gesundheitsrisiken für einen selbst sowie die Umwelt - also Freunde, Familie oder Arbeitskollegen, teilt beispielsweise die American Lung Association mit.

CVS Caremark folgt mit seiner Entscheidung, keine Zigaretten mehr zu verkaufen, letztlich zahlreichen Empfehlungen von Gesundheits-Lobbyisten - wie der American Medical Association, der American Heart Association, American Cancer Society oder der American Pharmacists Association.