Zahnarzt Frankfurt Flughafen: Patient klagt über Abzocke bei Zahnreinigung


IT-Fachmann fühlt sich von Zahnartzt am Frankfurter Flughafen abgezockt.

Es ist bekannt: Zwei Mal im Jahr sollen die Verbraucher zur Zahnreinigung. Das verhindert Karies. Das dachte sich auch der Frankfurter IT-Fachmann Jens W. Er hat sehr gute Zähne, raucht nicht, geht zwei Mal jedes Jahr zur Professionellen Zahnreinigung. Ein Vorbild-Patient also. Doch was er bei einem Zahnarzt in Frankfurt am Flughafen, genauer in der Praxis K. T., erleben musste, sprengt vieles, was man bislang über die Kosten einer Professionellen Zahnreinigung kannte.

In der Zahnarztpraxis habe man von ihm, erzählt der IT-Fachmann netz-trends.de, sage und schreibe "um die 200 Euro" für eine Zahnreinigung im mündlich ihm mitgeteilten Kostenvoranschlag gefordert.

Zum Vergleich: Laut einer Studie des Versicherungs-Vergleichsportals geld.de kostet eine Professionelle Zahnreinigung in Deutschland normalerweise durchschnittlich 74 Euro. Für Frankfurt ermittelte geld.de einen Durchschnittspreis von 96 Euro. Für die PZR-Preisermittlung hatte das Marktforschungsteam des Portals 1.400 Zahnarztpraxen in 127 Städten befragt. Die im Test teuerste Praxis war eine in München: Hier sollten 180 Euro für ein Mal gründlich Zähneputzen überwiesen werden. Doch für Kosten von 200 Euro für eine Professionelle Zahnreinigung hatte geld.de in der Studie nur eine Bewertung: Abzocke.

Als Modelfall zur Kostenermittlung hatte geld.de in der Studie eine 29-Jährigen Frau genommen mit gesunden gepflegten Zähnen und wenig Zahnstein – also Zähnen, die durchaus W. ähnlich sind. Die Studie macht die Dreistigkeit dessen, was in der Zahnarzt Praxis am Frankfurter Flughafen dem IT-Fachmann nach dessen Auskunft an Kosten aus der Tasche gezogen werden sollte, deutlich. Ebenfalls unverschämt: Obwohl er bereits am Telefon mitgeteilt hatte, dass seine Zähne gepflegt seien, da er zwei Mal jährlich zur Professionellen Zahnreinigung gehe, habe der Zahnarzt K.T. am Flughafen Frankfurt dennoch vor einer Reinigung und eines Kostenvoranschlags verlangt, dass er noch einmal in die Praxis kommen solle. Das tat er denn auch.

Das mit dem Zahnarzt-Besuch vor dem eigentlichen Termin der PZR ist ein beliebter Zahnarzt-Trick: Die Zahnärzte tun gerne so, als sei eine Zahnreinigung ein unglaublich komplizierter Vorgang, der tagelang vorbereitet werden müsste und deren Kostenberechnung komplizierteste Faktoren voraussetze. Aber: Nach Auskunft von geld.de sei die Zahnreinigung kein sonderlich komplizierter Vorgang. In der Regel würde es von normalen Zahnarzthelferinnen durchgeführt.

Gefällt mir
0