Vorbesitzer Wagner-Flugzeug Verfahren um „Cay Club“ Immobiliengesellschaft aus Florida wird wieder aufgerollt

Nachdem ein Gericht in Florida einen der Verantwortlichen des Immobilien Rip Off-Unternehmens Cay Clubs zu bis zu 40 Jahren Haft verurteilte (CFO David W. Schwarz), wird das Verfahren wieder aufgerollt. Das schreibt unter anderem der Miami Herald. Über das Internet sowie Zeitungen hatte man 1400 Investoren angeworben und um 146 Millionen Euro betrogen. Der Club, 2008 von der amerikanischen Staatsanwaltschaft geschlossen, hatte noch 2007 mit vollmundigen Aussagen um Investoren, auch in Europa, auf seiner Homepage geworben.

Wegen Immobilien-Betrugs im Wert von 146 Milionen Euro wurden die Betreiber des Cay Clubs zu bis zu 40 Jahren Haft verurteilt. Von der Anlagebroschüre bis hin zu den umfangreichen Behauptungen im Umweltschutz scheint vieles erlogen gewesen zu sein. Anleger verloren teils ihr komplettes Geld. (PRESSE NETZ-TRENDS (Foto darf kostenlos veröffentlicht werden)

Der Cay Clubs ist deshalb von Interesse, da dem ominösen Club einstmals das Flugzeug gehörte, in dem der bekannte Leipziger Internetunternehmer (Thomas Wagner, Unister) zusammen mit drei Mitfliegenden in Slowenien ums Leben kam. Zuvor war "Thomasom Wagnerjem", wie er in Slowenien genannt wird, in Vendig im Rahmen eines Rip Deal von einer Organisation mit dem Namen "Levy Vass" (auf slowenisch: Levyju Vassu) um 1,5 Millionen Euro betrogen worden.

Das "Cay" ist auf zahlreichen Fotos des Wagner-Flugzeugs zu sehen. Die Sächsische Zeitung veröffentlichte jetzt Auszüge aus dem slowenischen Absturzprotokoll. Nach vier Jahren und viel öffentlicher Kritik, auch in Sloweniens Medien, wie in der größten slowenischen Boulevardzeitung Slovenske Novice (Autor war u.a. der deutschsprachtige Journalist Tomica Šuljić) legte den lang erwarteten Absturzbericht der Piper 32 nun Toni Stojčevski in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana mit großer Verzögerung vor.

Stojčevski arbeitet beim "Ministerium für Infrastruktur, Luft-, See- und Eisenbahnunfall- und Störfalluntersuchungsdienst" ("Ministrstvo za infrastrukturo Služba za preiskovanje letalskih, pomorskih in železniških nesreč in incidentov").

In slowenische Untersuchungsbehörden haben Slowenen traditionell selber wenig Vertrauen, was sich an diversen slowenischen Internetkommentaren auch zum Absturz des Wagner-Flugzeugs ablesen lässt. Für Stojčevski ist trotz erheblicher Zweifel die Absturzursache schlicht "Vereisung". Das eher kleine Höhenruder hinten an der Schwanzflosse des Flugzeugs sei unter den Eismassen abgebrochen, behauptet er. Das habe zum Absturz geführt.

So schrieb beispielsweise am 14. Juli 2019 auf Slovenske Novice ein "Janez Zakrajsek" zum jahrelangen Streit um den verzögerten Absturzbericht: "Eine nette Ausrede, weil sie wahrscheinlich keine Experten auf diesem Gebieten haben. Die Ausrede, dass ihnen fehlt, wer für das verantwortlich ist, wird für die Deutschen nicht funktionieren. Nur so weiter, da ist alles in Betrieb." Und ein "Arabo Hest" führte aus: "Unsere Experten, Verwaltung, Bürokratie in ihrer ganzen Pracht ... von unschätzbarem Wert."

Die Mär vom großen nachhaltigen Urlaubs-Resort-Investment in Florida

Der Vorbesitzer des Wagner-Flugzeugs, der Cay Clubs, schrieb jedenfalls auf seiner mittlerweile nicht mehr existierenden Homepage das Folgende um auf Investorensuche zu gehen, wobei das Meiste davon erdachte Behauptungen sein dürften:

"Cay Club Companies, ein Immobilienentwicklungsunternehmen mit besonderer Sensibilität gegenüber der Umwelt, ist eine Partnerschaft erfahrener Immobilien- und Geschäftsexperten, die auf jahrzehntelange gemeinsame Erfolge zurückblicken können. Unsere soliden geschäftlichen und finanziellen Partnerschaften, unser Hintergrund im Umweltschutz und in der Mediation und unsere vielfältigen Entwicklungserfahrungen machen die Cay Club Companies und unsere Projekte ziemlich einzigartig.

Bevor er die Cay Club Companies gründete, war Dave Clark CEO und Gründer der EarthMark Companies und erwarb eine breite Palette von Immobilien. Im Laufe der nächsten 20 Jahre wurden die Landparzellen zu Dutzenden von Projekten entwickelt und umfassen Tausende von Ein- und Mehrfamilienhäusern.
Unternehmensbüros der Cay Clubs, Clearwater Florida

In den 1990er Jahren erkannte Dave Clark die Bedeutung der Wiederherstellung und des Schutzes der Umwelt und schloss sich der noch jungen Mitigation Banking Industry mit der Entwicklung der sehr erfolgreichen Big Cypress Mitigation Bank an. Dave und sein Team arbeiteten an der Wiederherstellung von Feuchtgebieten und anderen geschützten Lebensräumen und waren erfolgreich bei der Schaffung von Mitigation Banks an beiden Küsten Floridas. Durch die Zusammenarbeit mit den verschiedenen staatlichen und föderalen Wassermanagementbehörden wurde es den Mitigation Banks gestattet, über 1.600 Kredite für Feuchtgebiete und Habitate zum Verkauf an andere zu vergeben. 2.000 zusätzliche Kredite stehen kurz vor der Genehmigung.

Die Cay Clubs Companies unterhalten eine strategische Beziehung zu Sunvest Resort Communities, einem der größten Bauträger von Eigentumswohnungen und Ferienanlagen in Florida mit einem Jahresumsatz von über einer Milliarde Dollar. Der andere strategische Partner der Cay Clubs ist JDI Loans, einer der führenden Immobilienfinanzierer des Landes und JDI Realty. Der Clearwater Cay Club ist nur die erste Entwicklung aus dieser hervorragenden Partnerschaft. Von Las Vegas bis zu den Florida Keys entwickeln die Cay Clubs weiterhin die luxuriösesten Ufergemeinden in ganz Florida und darüber hinaus. Dies ist ein Leben wie kein anderes, fangen Sie alles ein!"

Werben mit schönen Logos um Millionen Investorengelder. Viele Investoren haben alles verloren. Darunter Firmen, aber auch Privatanleger, die teils ihre ganze Altersvorsorge dem Rip Off Unternehmen gaben.PRESSE NETZ-TRENDS (Foto darf kostenlos veröffentlicht werden)

"Exklusiven Annehmlichkeiten"

Zudem führte der Club noch 2007 das Folgende aus:

"Cay Club Resorts and Marinas, mit Hauptsitz in Clearwater, Florida, und Niederlassungen in den Florida Keys, Orlando, Las Vegas, Sarasota und Colorado, bietet einzigartige Immobilien- und Ferienvermietungsmöglichkeiten. Unsere begehrten Standorte, Resort-Annehmlichkeiten, Boots-, Wassersport- und Golf-Resort-Gemeinschaften sind für eine breite Immobilien- und Urlaubsbasis attraktiv. Cay Clubs hat einen neuen Standard im Resort-Leben gesetzt, mit exklusiven Annehmlichkeiten in einer wünschenswerten Clubumgebung. Für Immobilienerwerber stellen die Cay Clubs eine unvergleichliche Gelegenheit für Resort-Immobilien sowie einen vielfältigen Lebensstil mit wechselseitigen Clubmitgliedschaftsrechten dar. Den Gästen bieten wir ein möglichst umfassendes Urlaubserlebnis mit unvergleichlichen Annehmlichkeiten in unvergesslichen Urlaubszielen.

Cay Club hat eine exklusive Partnerschaft mit IMG Academies geschlossen, die beiden Unternehmen Zugang zu den einzigartigen Ressourcen des jeweils anderen Unternehmens ermöglicht. IMG Academies ist bekannt für die Entwicklung und den Betrieb von hochmodernen Multisport-Ausbildungs- und Trainings-, Camp- und Akademie-Einrichtungen. Cay Clubs wird es IMG Academies ermöglichen, ein viel größeres Publikum zu erreichen und zu beherbergen, indem sie neue Unterkünfte für IMG-Einrichtungen schaffen und ihre Unterkunftsmöglichkeiten und -kapazitäten erweitern und verbessern.

Umgekehrt haben die IMG-Akademien auf das Destinationsnetzwerk der Cay Clubs den Einfluss, dass sie ihren gemeinsamen Mitgliedern, Investoren und Resort-Besuchern zusätzliche Annehmlichkeiten wie Sporttraining, Bildungs- und Wellness-Einrichtungen bieten können. Die Partnerschaft nutzt die Nachfrage der Verbraucher nach einem gesunden Lebensstil und bietet ein Gleichgewicht zwischen einem aktiven Lebensstil und einem entspannenden Resort-Leben. Gemeinsam können IMG Academies und Cay Club Resorts and Marinas nun ein Freizeiterlebnis bieten, das kein anderer Hospitality-Club bieten kann, und damit auch eine einzigartige Immobiliengelegenheit.

Unser Erfolg in den letzten zwei Jahren war außergewöhnlich, da wir ein konsistentes, qualitativ hochwertiges Produkt für unsere Feriengäste geschaffen haben. Unsere Verbindung von Immobilienentwicklung gepaart mit Resortbetrieb, Wassersport und IMG-Akademien hat uns eine Fülle von Vorteilen für unsere Mitglieder und einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Wir möchten der Familie, Freunden und Gästen körperliche und seelische Erlebnisse, eine Auswahl für Spaß und Aufregung, Wasserziele und lebensverbessernde Erfahrungen bieten."

Über Flights.cayclubs.com wurden Privatflugzeuge vermietet

Über die Domain http://flights.cayclubs.com/ bot der Club zudem Flugzeuge an, darunter eine Piper 32, in der der deutsche Internet-Unternehmer Thomas Wagner aus Leipzig ums Leben kam. An Mitglieder schrieb der ominöse Cay Clubs das Folgende:

"Cay Clubs Resorts und Jachthäfen
Cay-Clubs-Mitgliedschaftsdienste
Willkommen Cay Club Mitglied!

Als Mitgliedschaftsdirektorin des Cay Clubs ist es mir ein Vergnügen, Sie in einem visionären Mitgliedschaftsprogramm für Ferienorte willkommen zu heißen, das Ihren Wunsch, dem Alltag zu entfliehen, ergänzen soll. Cay Clubs bietet seinen Mitgliedern bevorzugten Zugang zu einer umfangreichen Auswahl an Resorts mit vielen Annehmlichkeiten und Dienstleistungen in einigen der berühmtesten Urlaubsziele der Welt.

Ein Mitgliedschaftsspezialist kümmert sich um Ihre Resort- und Yachthafenreservierungen, hilft Ihnen bei der Koordinierung aller speziellen Transporte, Charterflüge, Aktivitäten oder Veranstaltungen, die Sie während Ihres Aufenthalts planen möchten, und stellt Ihnen Informationen über die Umgebung zur Verfügung. Wenden Sie sich bei der Planung Ihres Urlaubs an das Membership Department, um sicherzugehen, dass Sie als Cay Club-Mitglied alle Annehmlichkeiten und Ermäßigungen erhalten, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Die direkte Kontaktinformation für die Mitgliedschaft lautet:
(888)-865-0759 oder membership@cayclubs.com.
Zusätzlich stehen auf dieser Website verschiedene Formulare zur Verfügung, um unsere Mitglieder bei ihren Konten und Reservierungen zu unterstützen.

Cay Club-Mitglieder erhalten Mitteilungen von der Mitgliederabteilung in unserem Mitglieder-Newsletter The Cay Club Connoisseur. The Connoisseur ist ein vierteljährlich erscheinendes Magazin, das unsere Mitglieder über den Fortschritt und die Expansion des Cay Clubs als Unternehmen sowie über andere Interessensgebiete von Lifestyle und Küche bis hin zu Bootfahren und Angeln auf dem Laufenden halten soll.

Wenn Sie Fragen zu Ihren Mitgliedschaftsvorteilen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitgliederabteilung. Willkommen in unserer Mitgliederfamilie. Wir freuen uns, Sie an Bord zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,
Direktor für Mitgliedschaft
Suzy Com…

Kontakt Cay Clubs

18167 US 19 Norden
Suite 500
Clearwater, Florida 33764

Gebührenfrei: 888-807-2756
Kanadische Mautfreiheit: 888-737-2595
Lokal: 727-450-5900
Fax: 727-450-5910

E-Mail: resortinfo@cayclubs.com. Fair und 73 Grad F auf dem Flughafen Sarasota-Bradenton Intl, Florida."

Bilanzmeldung von 2007: Cay Clubs LLC und Key Hospitality Acquisition Corporation kündigen endgültige Fusionsvereinbarung an

Und in einer Bilanzmeldung aus dem Jahr 2007, publiziert auf globenewswire.com heißt es:

"GlobeNewswire: Cay Clubs LLC und Key Hospitality Acquisition Corporation kündigen endgültige Fusionsvereinbarung an

22. März 2007 08:00 ET | Quelle: Key Hospitality Acquisition Corporation

* Vertikale Integrationskräfte Cay Clubs Resorts, Marinas und
Geschäftsmodell für Dienstleistungen im Gastgewerbe
* Das EBITDA der Cay Clubs stieg im Gesamtjahr 2006 um 74% auf 50,9 Millionen USD
bei einem Anstieg der Einnahmen um 65% gegenüber 2005
* All-Stock-Transaktion mit einem geschätzten Wert von 375 Millionen Dollar
Ergibt ein KGV von 12,4 auf Pro-Forma-Basis (voll besteuert) 2006 Netto
Einkommen und ein Enterprise Value Multiple von 8,9x 2006 EBITDA
* Alle Erlöse aus dem Key Hospitality Trust Account werden für die Zukunft verwendet
Wachstum

CLEARWATER, Fla. und NEW YORK, 22. März 2007 (PRIME NEWSWIRE) -- Cay Clubs LLC, ein Entwickler und Betreiber von erstklassigen Zielorten und -immobilien, und die Key Hospitality Acquisition Corporation (OTCBB:KHPA) ("Key Hospitality"), ein Unternehmen für die Übernahme von Spezialimmobilien, gaben heute gemeinsam bekannt, dass sie eine definitive Fusionsvereinbarung abgeschlossen haben. Der Abschluss der Fusion wird für das dritte Quartal 2007 erwartet.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird Key Hospitality das gesamte Eigenkapital der in Privatbesitz befindlichen Cay Clubs im Tausch gegen 50 Millionen neu ausgegebene Stammaktien von Key Hospitality erwerben, die beim Abschluss der Transaktion ausgegeben werden sollen. Dave Clark (über einen unwiderruflichen Treuhandfonds) und David Schwarz, die Hauptmitglieder von Cay Clubs LLC, können einen zusätzlichen Betrag von bis zu 24,66 Millionen Aktien erhalten, die beim Abschluss wie folgt auf einem Treuhandkonto hinterlegt werden:

* Für 2007 werden 4,33 Millionen Aktien verdient, wenn der Reingewinn
50 Millionen Dollar überschreitet; weitere 5,33 Millionen Aktien, wenn
der Reingewinn 60 Millionen USD übersteigt; und 5,33 Millionen Aktien, wenn
Die Aktie wird an 30 aufeinanderfolgenden Tagen über $11,24 gehandelt.
Die maximale Anzahl der 2007 zu erwerbenden Aktien beträgt jedoch
Die Obergrenze liegt bei 12,33 Millionen, selbst wenn alle drei Meilensteine erreicht werden.
* Für 2008 werden 4,33 Millionen Aktien verdient, wenn der Reingewinn
70 Millionen $ überschreitet; weitere 5,33 Millionen Aktien, wenn
der Reingewinn 78 Millionen USD übersteigt; und 5,33 Millionen Aktien, wenn
die Aktie an 30 aufeinanderfolgenden Tagen über $13,99 gehandelt wird. Die
die maximale Anzahl der im Jahr 2008 zu erwerbenden Aktien ist auf 12,33 begrenzt
Millionen, selbst wenn alle drei Meilensteine erreicht werden.

Die Mittel, die Key Hospitality bei seinem Börsengang im Oktober 2005 aufgebracht hat und die derzeit treuhänderisch verwaltet werden, belaufen sich auf insgesamt etwa 48,7 Millionen US-Dollar und werden zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums der Cay Clubs verwendet.

Zum Abschluss werden die Aktionäre von Key Hospitality etwa 13,7% der ausstehenden Stammaktien des kombinierten Unternehmens besitzen.

Das kombinierte Unternehmen wird als Cay Clubs Inc. firmieren und versuchen, seine Stammaktien mit Wirkung zum Abschluss an einer nationalen Börse zum Handel zuzulassen. Der Gründer und Chief Executive Officer von Cay Clubs, Dave Clark, wird Chairman und Chief Executive Officer des kombinierten Unternehmens werden, während David Schwarz, derzeit Chief Operating Officer, auch den Titel des Präsidenten tragen wird.

Seit seiner Gründung im Dezember 2004 hat sich Cay Clubs darauf konzentriert, exklusive, vollwertige Reiseziele für Gäste und Lifestyle-Gemeinschaften für seine Mitglieder und Eigentümer zu schaffen. Dazu gehören 15 Anwesen und Jachthäfen an begehrenswerten Standorten, darunter 9 in den Florida Keys. Cay Clubs hat über 1.000 nasse und trockene Rutschen und 12 Restaurants auf seinen Grundstücken. Es gibt drei Cay Clubs im Zusammenhang mit seiner strategischen Partnerschaft mit den IMG-Sport-/Bildungsakademien, der größten Schule, die für junge Sportler gegründet wurde, und einem führenden Anbieter von umfassenden Sportausbildungen für alle Altersgruppen - in Bradenton und Orlando, Florida, und Crested Butte, Colorado. Der jüngste Cay Club in Las Vegas befindet sich derzeit in der Eröffnungsphase, und mehrere weitere Cay Clubs sind in der Entwicklungspipeline.

In dem am 31. Dezember 2006 zu Ende gegangenen Jahr erzielten die Cay Clubs auf der Grundlage ungeprüfter Ergebnisse Gesamteinnahmen in Höhe von 322,4 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg von 65% gegenüber 2005 entspricht, ein EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation) in Höhe von 50,9 Millionen US-Dollar, 74% höher als im Vorjahr, und einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 46,6 Millionen US-Dollar, 64% höher als im Vorjahr. Auf einer Pro-Forma-Basis betrug der Nettogewinn für das Gesamtjahr 2006 30,3 Millionen US-Dollar bei einem Körperschaftssteuersatz von 35%. Zum 31. Dezember 2006 wies Cay Clubs in seiner nicht geprüften Bilanz Nettoschulden in Höhe von 76 Millionen US-Dollar aus.

"Wir fangen gerade erst an, die erheblichen Möglichkeiten für exklusive Zielorte und Lifestyle-Resort-Gemeinschaften in unseren Zielmärkten zu erkennen", sagte Dave Clark von Cay Clubs. "Unsere begehrten Standorte, Resort-Annehmlichkeiten und Mitgliedschaftsprivilegien sprechen eine breite demographische Basis an, einschließlich der Babyboom-Generation sowie Boots-, Wassersport- und Golfbegeisterte. Unsere exklusive Partnerschaft mit den IMG-Akademien trägt der steigenden Nachfrage nach erstklassigem Sporttraining für Junioren-, College-, Erwachsenen- und Profisportler und dem daraus resultierenden Bedarf an kurz- und längerfristigen Unterkünften für die Athleten und ihre Familien Rechnung. Mit dieser Fusion werden wir besser in der Lage sein, unsere Marktchancen zu nutzen, unseren aggressiven Wachstumsplan zu verfolgen und unsere Rentabilität zu verbessern".

Jeffrey Davidson, Chief Executive Officer und Co-Vorsitzender von Key Hospitality, kommentierte den Zusammenschluss: "Cay Clubs hat auf dem Gastgewerbemarkt einen unverwechselbaren Ansatz und eine bewährte Strategie entwickelt und verfügt über ein vertikal integriertes Geschäftsmodell, das sein Wachstum weiter vorantreibt. Der bisherige Erfolg von Cay Clubs basiert auf dem Talent und dem Engagement des leitenden Managements mit zusammen mehr als 75 Jahren Erfahrung in den Bereichen Gastgewerbe, Immobilien und Einzelhandel, die im Konzept der Cay Clubs gipfelten. Sie haben diese Erfahrung genutzt, um Projekte mit erheblichen Eintrittsbarrieren zu entwickeln und ein umfassendes Angebot zu schaffen, das für ein vielfältiges Zielpublikum attraktiv ist. Die einzigartige Partnerschaft der Cay Clubs mit den IMG-Akademien bietet dieser aufregenden Geschichte des Gastgewerbes eine zusätzliche Dimension. Da die Transaktion ein KGV von 12,4 für den Pro-Forma-Reingewinn 2006 und ein Enterprise Value-Multiple von 8,9 mal EBITDA 2006 ergibt, glauben wir, dass diese Fusion eine höchst attraktive Möglichkeit für die Aktionäre der Key Hospitality darstellt, am bedeutenden Wachstumspotenzial der Cay Clubs zu partizipieren".

Gemäß den Bedingungen der endgültigen Vereinbarung haben Jeffrey Davidson und Udi Toledano, die größten Gründungsaktionäre von Key Hospitality, einer Lock-up-Periode für ihre Aktien an dem kombinierten Unternehmen bis zum 1. Januar 2009 zugestimmt. Dieselbe Lock-up-Periode gilt auch für die Aktien des kombinierten Unternehmens von Dave Clark und David Schwarz von Cay Clubs, mit der Ausnahme, dass die Herren Clark und Schwarz zusammen bis zu insgesamt 15 Millionen Aktien an ein Finanzinstitut als Sicherheit für Privatkredite verpfänden können.

Die vorgeschlagene Fusion wurde vom Verwaltungsrat von Key Hospitality und den Mitgliedern der Cay Clubs einstimmig genehmigt. Sie unterliegt der Genehmigung durch eine Mehrheit der Aktionäre von Key Hospitality persönlich oder durch einen Bevollmächtigten auf einer zu diesem Zweck abzuhaltenden Versammlung sowie bestimmten Abschlussbedingungen. Darüber hinaus wird Key Hospitality die Fusion nicht abschließen, wenn seine Aktionäre, die 20% oder mehr der bei seinem Börsengang ausgegebenen Aktien halten, sowohl gegen die Fusion stimmen als auch sich dafür entscheiden, ihre Stammaktien in einen proportionalen Anteil der Gelder auf dem Treuhandkonto von Key Hospitality umzuwandeln, wie in der Gründungsurkunde von Key Hospitality festgelegt.

Maxim Group LLC fungiert bei dieser Transaktion als Berater von Key Hospitality. Mintz, Levin, Cohn, Cohn, Ferris, Glovsky & Popeo, P.C. fungiert als Rechtsberater von Key Hospitality. Greenberg Traurig, LLP fungiert als Rechtsberater von Cay Clubs.

Die ungeprüften Finanzinformationen der Cay Clubs, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, wurden als Privatunternehmen in Übereinstimmung mit US-GAAP erstellt und entsprechen möglicherweise nicht der Verordnung S-X und/oder der Verordnung G. Dementsprechend werden diese Informationen und Daten angepasst und in der Vollmachtserklärung von Key Hospitality anders dargestellt, um die Aktionäre um Genehmigung der Übernahme zu bitten.

Informationen zur Telefonkonferenz und Webcast

Key Hospitality wird am Dienstag, den 27. März um 9.00 Uhr (ET) eine Telefonkonferenz zur Erörterung der geplanten Fusion veranstalten. Die Einwahlnummern für die Telefonkonferenz lauten 706-643-9237 und 888-224-6938 (gebührenfrei). Die ID-Nummer der Konferenz lautet 3217304. Die Konferenzschaltung wird auch live im Internet übertragen und kann unter www.irconnect.com/primecast/07/khpau_confcall.html abgerufen werden. Interessierte Parteien werden darauf hingewiesen, dass es keine Wiederholung der Telefonkonferenz und kein Archiv des Webcasts geben wird.

Investoren-Präsentation

Eine Investorenpräsentation mit weiteren Informationen über Cay Clubs LLC und die geplante Fusionstransaktion wird mit Formular 8-K bei der Securities & Exchange Commission eingereicht.

Zusätzliche Informationen und wo sie zu finden sind

Den Aktionären von Key Hospitality und anderen interessierten Personen wird empfohlen, wenn verfügbar, das vorläufige Proxy Statement und das definitive Proxy Statement von Key Hospitality im Zusammenhang mit der Bitte von Key Hospitality um Stimmrechtsvertreter für die Sonderversammlung zu lesen, da diese Proxy Statements wichtige Informationen enthalten werden. Diese Personen können auch den endgültigen Prospekt von Key Hospitality vom 20. Oktober 2005 lesen, der eine Beschreibung der Wertpapierbestände der leitenden Angestellten und Direktoren von Key Hospitality und ihrer jeweiligen Interessen am erfolgreichen Abschluss der Übernahme enthält. Die definitive Vollmachtserklärung wird den Aktionären ab einem Stichtag, der für die Abstimmung über die Akquisition festgelegt wird, per Post zugestellt. Aktionäre können auch kostenlos eine Kopie der endgültigen Vollmachtserklärung erhalten, indem sie eine Anfrage an Key Hospitality Acquisition Corporation, 4 Becker Farm Road, Roseland, New Jersey 07068. Das vorläufige Proxy Statement und das definitive Proxy Statement, sobald verfügbar, sowie der endgültige Prospekt können ebenfalls kostenlos auf der Internetseite der Securities and Exchange Commission (http://www.sec.gov) bezogen werden.

Es kann davon ausgegangen werden, dass Key Hospitality und seine leitenden Angestellten und Direktoren an der Einholung von Stimmrechtsvollmachten von Key's Aktionären zugunsten der Genehmigung der Fusion teilgenommen haben. Informationen über die Direktoren und leitenden Angestellten von Key Hospitality sind in den öffentlich zugänglichen Dokumenten von Key Hospitality aufgeführt. Aktionäre können detailliertere Informationen bezüglich der direkten und indirekten Interessen der Direktoren und Geschäftsführer von Key Hospitality an der Fusion erhalten, indem sie die vorläufigen und endgültigen Vollmachtserklärungen bezüglich der Fusion lesen, die bei der SEC eingereicht werden.

Maxim Group, LLC, der Lead Underwriter des Börsengangs von Key Hospitality, kann als Teilnehmer an der Einholung von Stimmrechtsvollmachten von Key Hospitality-Aktionären zugunsten der Genehmigung der Fusion angesehen werden. Aktionäre können Informationen bezüglich der direkten und indirekten Interessen von Maxim Group LLC an der Fusion erhalten, indem sie die vorläufigen und endgültigen Proxy Statements bezüglich der Fusion lesen, die bei der SEC eingereicht werden.

Über Cay Clubs LLC

Cay Clubs LLC, das unter den Markennamen Cay Clubs Resorts, Marinas und Akademien operiert, ist ein vertikal integriertes Unternehmen für Reiseziel- und Bewirtungsdienstleistungen mit fünfzehn Standorten in Colorado, Florida und Nevada, das Kondominium-Hotels, Jachthäfen, Immobilienverwaltung und Full-Service-Gastfreundschaft einschließlich Wassersport, IMG-Akademien, Golf und Restaurants anbietet.

Über Key Hospitality Acquisition Corporation

Die Key Hospitality Acquisition Corporation (OTCBB:KHPA) ist eine im Jahr 2005 zum Zweck der Durchführung einer Fusion, eines Kapitalaustauschs, einer Vermögensübernahme oder eines anderen Unternehmenszusammenschlusses mit einem operativen Unternehmen im Gastgewerbe gegründete Zweckgesellschaft.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich Aussagen im Zusammenhang mit der geplanten Fusion von Key Hospitality und Cay Clubs und dem zukünftigen Wachstum, der Finanzleistung, den Branchentrends, den Wachstumserwartungen und den Geschäftsangeboten der kombinierten Unternehmen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Einschätzungen des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren weitgehend auf Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und zukünftige Trends und unterliegen zahlreichen Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, die sich im Laufe der Zeit ändern. Die tatsÃ?chlichen Ergebnisse von Key Hospitality könnten sich erheblich von den in vorausschauenden Aussagen erwarteten Ergebnissen unterscheiden, und Sie sollten sich nicht in unangemessener Weise auf solche vorausschauenden Aussagen verlassen.

Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächliche Leistung von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweicht, gehören die Risiken und Ungewissheiten, die in den von Key bei der SEC eingereichten Unterlagen angegeben sind. Insbesondere der voraussichtliche Zeitpunkt und die Vorteile des Vollzugs der Fusion sind ungewiss und könnten von vielen Faktoren beeinflusst werden, darunter, ohne Einschränkung, die folgenden: Umfang und Zeitpunkt der Überprüfung durch die SEC und andere Aufsichtsbehörden; die Fähigkeit der Cay Clubs, auf den Immobilien- und Gaststättenmärkten, auf denen sie geschäftlich tätig sind, zu konkurrieren; die Fähigkeit der Cay Clubs, die erforderlichen Genehmigungen und Zustimmungen für die Erschließung ihrer Grundstücke zu erhalten; die Verfügbarkeit von Kapital für die Cay Clubs und ihre Fähigkeit, Wachstumsstrategien erfolgreich umzusetzen; die Fähigkeit der Cay Clubs, Kapital und Zinsen für ihre gegenwärtigen und zukünftigen Schulden zu zahlen; Naturkatastrophen und Veränderungen der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmarktbedingungen.

Verwendung von Non-GAAP-Finanzmaßnahmen

Die Pressemitteilung enthält eine Offenlegung des EBITDA für bestimmte Zeiträume, die als Nicht-GAAP-Finanzkennzahl im Sinne der von der Securities and Exchange Commission (SEC) verkündeten Regulation G angesehen werden kann. Das Management ist der Ansicht, dass das EBITDA, d.h. der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisation, ein geeignetes Maß zur Bewertung der Betriebsleistung und Liquidität ist, da es die Fähigkeit der Cay-Clubs widerspiegelt, die Kapitalausgaben und den Bedarf an Betriebskapital zu decken und anderweitig die Anforderungen bei Fälligkeit zu erfüllen. Die Offenlegung des EBITDA ist möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten, von anderen Unternehmen gemeldeten Kennzahlen vergleichbar. Das EBITDA sollte zusätzlich zu und nicht als Ersatz oder höherwertig zu Betriebseinnahmen, Cashflows, Einnahmen oder anderen Messgrößen der finanziellen Leistung, die in Übereinstimmung mit allgemein anerkannten Buchhaltungsprinzipien erstellt wurden, betrachtet werden."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Gefällt mir
1