Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre
Medien future!publish-Kongress Workshops Uniseiten Dada-bewegung

feature!publish Kongress Wenn Literatur lebendig wird

Die LogBook App ist eine georeferenzierte Literatur App mit „Augmented Reality“-Funktion.
08.02.2016

Nicht weniger als um die Zukunft des Publizierens ging es Mitte Januar beim ersten future!publish-Kongress in Berlin. Knapp 300 Teilnehmer aus Verlagen, Agenturen, Handel und Bibliotheken suchten in 37 Keynotes, Vorträgen und Workshops nach Antworten auf den Wandel ihrer Branche und nutzen die Gelegenheit zum Netzwerken.

Eines der spannendsten Projekte präsentierten Clarissa Höhener, Noemi Heule und Allegra Schiesser – Achtung sehr langer Name – aus dem Kompetenzbereich Buch- und Medienwirtschaft am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen (MCM-HSG): Wenn Leselust auf Game Design auf Augment Reality trifft, dann entsteht so was Wegweisendes wie die LogBook App, eine georeferenzierte Literatur App mit „Augmented Reality“-Funktion, oder anders gesagt lebendige, erfahrbare Literatur.

Auf den entsprechenden Uniseiten wird es klarer: : „Die LogBook App nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung, um eine Verbindung zu schaffen zwischen Fiktion und Realität. Die Literatur einer Stadt wird georeferenziert – ortsspezifische Passagen werden auf der Landkarte verortet. Via Augmented Reality können die Nutzer individuell eintreten in die unsichtbaren Geschichten einer Stadt, oder aber sie werden von den Autoren persönlich an der Hand genommen: Auf verschiedenen Routen führen sie zu Wirkungsstätten und Schauplätzen ihrer Werke. Durch die Zusammenarbeit mit den Autoren schafft die Applikation eine unkonventionelle Beziehung zwischen Autor und Leser. Letztere sollen keine passiven Konsumenten bleiben, sondern sich aktiv über User Generated Content beteiligen können - beispielsweise in Form eines literarischen Flashmobs…“

Ab Oktober 2016 kann man auf diese Weise verschiedene literarische Spaziergänge durch Zürich machen. Da passt es gut, dass die größte Stadt der Schweiz in diesem Jahr ihr 100-jahriges Jubiläum als Gründungsort der Dada-bewegung feiert.


Gefällt mir 
 
0 5

0
 

Weitere News zum Thema