Im Aufwind! Wert fast verdoppelt: Kursexplosion bei Kryptowährung Ripple (XRP)

mp - Der Krypto-Markt zieht wieder deutlich an. Die virtuelle Währung Ripple (XRP) verzeichnete zeitweise ein Plus von über 40 Prozent – und das innerhalb eines Tages. Insbesondere eine Nachricht verhalf dem Kurs zu neuen Höhenflügen.

Bild: ripple.com
Auf Erfolgskurs: Ripple könnte Ethereum den Rang ablaufen und sich als zweitwichtigste Kryptowährung etablieren.

Viele Krypto-Anhänger atmen auf! Nach starken Kursrutschen am Krypto-Markt verzeichnen die größten Währungen wie Bitcoin, Ethereum & Co. wieder solide Zuwächse. Mit deutlichem Abstand ist aber der XRP-Token des Unternehmens Ripple klarer Wochensieger. Innerhalb von 48 Stunden verdoppelte sich der Kurswert nahezu, und stellt damit alle anderen Kryptowährungen in den Schatten.

Ripple bläst zum Angriff auf SWIFT-Zahlungsservice

Ein Grund für den sagenhaften Kurssprung dürfte vor allem die Ankündigung gewesen sein, dass der XRP-Token erstmals in einem Zahlungsnetzwerk für Banken zur Anwendung kommen könnte. Mit xRapid sollen Überweisungen länderübergreifend noch schneller ausgeführt werden. Dabei soll der XRP-Token als eine Art Zwischenwährung dienen. Damit greift das Unternehmen den bisherigen Transaktionsabwicklungsstandard SWIFT an. [1]

Ripples xRapid könnte bereits im nächsten Monat starten. Das kündigte Sagar Sarbhai am 17. September 2018 in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNBC an: „Ich bin zuversichtlich, dass Sie im nächsten Monat oder so einige gute Nachrichten hören werden, in der wir das Produkt live in Betrieb nehmen“, erklärt Sarbhai, Leiter für Regulierungsbeziehungen im asiatisch-pazifischen Raum sowie im Mittleren Osten bei Ripple. [2]

Partnerschaften mit 120 Banken

Das Unternehmen Ripple arbeitet nach eigenen Angaben bereits mit mehr als 120 Banken zusammen. Diese nutzen vor allem Ripples derzeitige Technologie xCurrent, ein Programm, das ebenfalls beschleunigte Finanztransaktionen ermöglichen soll. Allerdings setzt xCurrent noch nicht auf den hauseigenen Ripple-Token. [3]

Die neuste Lösung xRapid hingegen greift für die Abwicklung von Transaktionen auf den XRP-Token zurück. Teilnehmende Banken könnten sich also mit der Kryptowährung in den kommenden Monaten eindecken, was zwangsläufig zu einer erhöhten Nachfrage führt. Sollte das Projekt erfolgreich anlaufen, könnte der Ripple-Kurs in der nächsten Zeit also noch weiter steigen.

Ripple steigt um 96 Prozent in 48 Stunden

Die Release-Ankündigung von xRapid stimmte auch Krypto-Investoren zuverlässig. Während der Kurs am vergangenen Mittwoch noch bei 0,27 US-Dollar je Token lag, schoss dieser bis zum Freitagnachmittag auf 0,53 US-Dollar. Das ist ein Anstieg von sage und schreibe 96 Prozent. Die Marktkapitalisierung von Ripple liegt derzeit bei Rund 21,13 Milliarden US-Dollar (Stand: 21. September 2018, 15:00 Uhr). [4]

Unter der Annahme, dass der Ether-Kurs in nächster Zeit keine größeren Bewegungen verzeichnet, fehlen dem XRP-Token nur noch etwa 15 Prozent um Ethereum von Platz 2 zu verdrängen. Damit wäre Ripple hinter Bitcoin die zweitwichtigste Kryptowährung am Markt.

XRP-Kurs bei 589 Dollar bis Jahresende?

Geht es nach dem Ripple-Insider „bearableguy123“ könnte der XPR-Token noch in diesem Jahr einen raketenhaften Aufstieg erleben. Er stellte nämlich die waghalsige Theorie auf, dass der XRP-Token Ende dieses Jahres bis zu 589 US-Dollar wert sein könnte.

Offenkundig beruht seine Behauptung auf der Annahme, dass das Projekt xRapid erfolgreich startet und ein Großteil der Zahlungstransaktionen über XRP abgewickelt wird. Der YouTuber „Working Money“ rechnete nach. Sein Ergebnis dürfte jedoch für Ernüchterung sorgen: Denn selbst wenn über xRapid 100 Prozent aller SWIFT-Transaktionen ausgeführt werden würden, käme man auf einen Kurs von 526 US-Dollar.

Bei einem XRP-Anteil von 5 Prozent am SWIFT-Volumen läge der Kurs hingegen bei 26,62 US-Dollar. Wie „bearableguy123“ nun auf 589 US-Dollar kam, bleibt daher ein Rätsel. Dass Ripple dieses Kursziel erreicht, ist aus diesem Grund äußerst unwahrscheinlich.

Einzelnachweise

[1] Ripple: xRapid steht kurz vor der Markteinführung von Christopher Klee, in: BTC Echo vom 18. September 2018, Abruf am 21. September 2018.

[2] Ripple hints its cryptocurrency product will go live ‘in the month or so’ von Ryan Browne, in: cnbc.com vom 17. September 2018, Abruf am 21. September 2018.

[3] Ripple meldet Rekordzahl von 120 Kunden, darunter Bank of America von Peter Joos, in: kryptovergleich.org vom 2. Juni 2018, Abruf am 21. September 2018.

[4] Zahlen von Coinmarketcap.com, Zeitpunkt: 21. September 2018 um 14:37 Uhr.

[5] Ripple: Umstrittene Theorie – XRP bis Jahresende auf 589 USD – Was ist dran? von Marcus Misiak, in: coin-hero.de vom 16. September 2018, Abruf am 21. September 2018.

[6] Ripple XRP Could Hit + $ 52.96 Overnight with Only 10% Of SWIFT’s Business – Here’s The Math, in: Working Money Channel vom 07. September 2018, Abruf am 21. September 2018.

Gefällt mir
 
5 5
1