1976 Apple 1 Computer für 905.000 Dollar in New York versteigert

Im Jahre 1976 war Apple 1 der erste Personal Computer, welchen es weltweit zu kaufen gab. Weder Microsoft, Nixdorf, noch IBM erkannten in diesen frühen Jahren das Potential von PCs. Damals, im Jahr 1976, glaubte aber auch Apple noch nicht so richtig an einen möglichen Verkaufserfolg seines Apple 1 und produzierte in den 1970er Jahren entsprechend nur dürftige 200 Geräte. Entwickelt worden war der Computer damals von Steve Wozniak gemeinsam mit dem an Krebs verstorbenen Steve Jobs:

Quelle: Screenshot youtube / auctionteambreker
Der Apple One Computer.

Wegschmeißen ist zwar heute in, aber manchmal sollte man vor dem Gang zur Mülltonne vielleicht doch noch einmal innehalten: Wer 1976 einen Apple 1 Computer kaufte, der könnte heute dafür fast eine Millionen Dollar erhalten. So viel - exakt 905.000 Dollar - brachte nun ein solcher Computer auf einer Auktion in New York City ein.

Mit dem Apple-1 gelang ihnen der erste Verkauf eines vormontierten PCs in der Geschichte der Menschheit. Der Rest ist Geschichte: Heute gehört Apple mit einem Börsenwert von über 600 Milliarden US-Dollar zu den reichsten Konzernen weltweit und gilt als wertvollste Marke weltweit.

Versteigert worden ist der Apple-1 nun in einem britischen Auktionshaus, das eher bekannt für die Versteigerung von Kunst und Antiquitäten ist. Dass sich das Auktionshaus überhaupt an den Verkauf des alten Kult-Stückes Apple 1 wagte, liegt darin, dass sich das Auktionshaus traditionell auch um die "Geschichte der Wissenschaft" kümmert - als Tribut an die Geschichte der Wissenschaft, wozu die Medizin und Physiologie, Mathematik oder Physik und Technologie gehören.

Angesetzt worden war ein Preis ab 300.000 Dollar für den Apple 1

Erst kürzlich wurde über diesen Weg beispielsweise die weltberühmte "magische Laterne", ein Projektor aus dem Jahr 1890 und Vorläufer des Filmprojektors versteigert und zwar für 2.750 Dollar.

Ursprünglich war der Apple-1 auf einen möglichen Verkaufspreis in Höhe von 300.000 Dollar bis 500.000 Dollar geschätzt worden. Bestandteile der Auktion waren auch eine Holzverkleidung des Computers, ein Monitor, eine Vintage-Tastatur sowie eine Bedienungsanleitung.

Dass die Preise für Apple-1 Computer äußerst stark schwanken können, zeigt sich an den aufgerufenen Preisen der vergangenen Auktionen. So konnte ein solches Gerät im November 2010 für 210.000 Dollar versteigert werden, im Juli 2013 für 387.750 und im Mai 2013 für 671.400 Dollar.

Warum es innerhalb kürzester Zeiträume solche Preisspannen gibt - das weiß niemand. Man vermutet, dass es schlicht an den anwesenden Kunden liegt. Mal gibt es dabei ehrgeizigere Bieter, die fast jeden Preis bereit sind zu zahlen und dann wieder nicht:

Der jetzt versteigerte Apple 1 Computer verdankt seinen sehr hohen Preis auch dem sehr guten Zustand des Geräts. Das sagte Corey Cohen, Mitglied des Board of Directors für das "Mid-Atlantic Retro Computing Hobbyists Museum", das im "InfoAge Science Center" in New Jersey beheimatet ist.

Versteigert wurde der Apple 1 durch den Amerikaner John Barkley Anderson. Er ist Gründer und erster Präsident einer technikbegeisterten Gruppe, welche sich regelmäßig unter dem Namen "Cincinnati AppleSiders" trifft.