Weihnachten Luxusshoppen in Singapur auf der Orchard Road und dann in den Botanischen Garten

Dass Singapur für viele Deutsche, Schweizer oder Österreicher eine beliebte Metropole auch zwischen Weihnachten und Neujahr ist, zeigt sich daran, dass netz-trends.de an allen Ecken und Enden der Stadt zum Jahresausklang 2012 Deutsche, Österreicher oder Schweizer antrifft. Besonders beliebt bei den Frauen in Singapur: Das Shoppen. So erzählt uns eine Deutsche aus Berlin in unserem Hotel, sie würde nun zum Shoppen gehen, während ihr Mann – ein Selbstständiger – mit der kleinen Tochter sich den berühmten Regenwald-Zoo Singapore ("Worlds Best Rainforest Zoo"; Eintritt 12 Euro) anschauen wolle.

netztrends
Weihnachten auf der berühmten Orachard Road in Singapur: Von Luxus bis zur billigen Elektronik.

Eine andere Freundin aus Karlsruhe hatte schwelgend am Telefon ausgeführt, dass es von Prada-Taschen bis hin zu Glashütte-Luxusuhren aus Deutschland alles in der berühmten Orachard Road in Singapur für Kaufwütige gebe. Wir sollten unbedingt dort vorbeischauen. Was netz-trends.de auch gemacht hat. Hier der Bericht.

Die Luxuseinkaufsmeile Orachard Road zieht sich am Rande des Stadtteils, in dem früher die britischen Kolonien-Verwalter ihr zu Hause hatte. Auch wenn es hier hunderte Shops gibt, so genügt es für Luxus-Fans am Ende der Straße ein berühmtes Einkaufszentrum, die Shoppingmall, anzusteuern. Hier verteilen sich auf den ersten beiden Etagen alle europäischen Luxusmarken-Hersteller im Modebereich: Prada, Dolce &Cabana, Glashütte-Uhren, Valentino – und viele andere.

Luxusautos aus Deutschland während einer Hochzeit in Singapore (links Mercedes, Mitte BMW).

Keine Frage: Die Einwohner von Singapur lieben den Luxus. Das gilt jedoch nicht nur für die Bekleidung sondern auch für Autos. Es gibt wenige asiatische Metropolen in denen so geballt deutsche Motor-Luxus herum rollt: BMW, Mercedes, Audi, Porsche – man braucht keine fünf Minuten an den großen Straßen zu warten, ohne dass nicht wenigstens eines dieser deutschen Hightech-Produkte um die Ecke biegt. Besonders beliebt sind dunklere Scheiben für die Personen auf den Rückbänken.

Doch gibt es auf der Orchard Road nicht nur Luxusgeschäfte, sondern auch zahlreiche günstige Kleidergeschäfte oder Elektronikgeschäfte.

Posieren fürs Foto mit dem iPhone oder Samsung Galaxy gehört dazu

Überhaupt die Technik: Dass Asiaten technikverrückt sind, ist mittlerweile bekannt. Doch die Einwohner von Singapur setzen dem ganzen die Krönung auf. Längst ist das Samsung Galaxy oder Apples iPhone zur Standard-Ausrüstung eines jeden Bürgers geworden. Dabei legen besonders die Frauen großen Wert auf modische Perfektion. So sind die Smartphones oder Handys häufig bunt und von der Schutzhülle bis hin zum Display farblich perfekt aufeinander abgestimmt. In der U-Bahn von Singapur sehen wir eine Asiatin mit einem himmelblauen Smartphone, in welches sie in himmelblauer Schrift gerade eine SMS eintippt.

Ebenfalls äußert beliebt ist besonders unter den asiatischen Frauen das peramenente Posen und Fotografieren. Das hat mittlerweile fast Kultstatus. Häufig treffen sich die Frauen ausschließlich für solche Foto-Events. Man geht gemeinsam in den Botanischen Garten - picknickt gemeinsam und fotografiert - oder posiert zur Weihnachtszeit vor den in Singapur allgegenwärtigen Weihnachtsbäumen oder dem teils auch billig-kitschig anmutenden Weihnachtsschmuck an den Straßen und Geschäften.


Luxusmarken in Singapur.
Hier deutsche Uhrenmarke Glashütte in einer Shoppingmall in der Orchard Road.

Wer vom Shoppen genug hat, der sollte sich in ein Taxi setzen (günstig) und sich in den bekannten und gerade am Wochenende sehr beliebten Botanischen Garten von Singapur in einer circa zehnminütigen Fahrt bringen lassen. Vom größeren Regenwald bis hin zu Orchideen-Anlagen gibt es hier alles zu bestaunen. Gute zwei bis drei Stunden sollte man sich zum Herumschlendern aber schon Zeit nehmen. Wer hungrig oder durstig ist, der kann in einem der immer wieder vorhanden Restaurants oder Cafés im Botanischen Garten einkehren.

Eines wird in Singapur schnell klar: Es ist eine der attraktivsten Metropolen weltweit und gerade in der kalten Winterzeit in Europa auf jeden Fall eine Reise wert. Hohe Temperaturen von über 30 Grad Celsius sind hier in bester Äquator-Lage garantiert. Die Stadt durchzieht europäischen Flair wie keine andere asiatische Kommune und ist trotzdem typisch asiatisch quirlig. Auffallend hübsch sind immer wieder die Frauen, die man dort antrifft. Sie sind häufig perfekt durch gestylt. Gerade gegenüber Nicht-Asiaten ist es ihnen wichtig, dass man das auch zu würdigen weiß.


Posen fürs Foto. In Singapore Alltag.