Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre
E-Commerce

Warren Buffets Berkshire: 10 Mrd. Gewinn mit Krisen-Investments

Für viele ist Warren Buffet ein göttlicher Prediger des Geldverdienens nur mit dem Unterschied, dass seinen Worten seit über 40 Jahren auch Taten folgen. Foto: Netz-Trends
13.10.2013

Mit Beginn der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 investierte der US-Milliardär und Chef des Fonds Berkshire Hathaway, Warren Buffet, insgesamt 25,2 Mrd. US-Dollar in Unternehmen, die teils dringend eine Finanzspritze benötigten. Fünf Jahre später zieht nun Investor-Legende Warren Buffet eine glänzende Bilanz: Aus den 25,2 Mrd. US-Dollar zog er mittlerweile 9,95 Mrd. US-Dollar Gewinn heraus. Das berichtet The Wall Street Journal am 8. Oktober (S. 20).

Die rund 10 Mrd. Dollar Gewinn erwirtschaftete Buffet in fünf Jahren aus Investments in nur 6 Unternehmen: Mars/Wrigley (6,5 Mrd. Dollar Investment im Oktober 2008), Goldman Sachs (5 Mrd. Dollar Investment im September 2008), Bank of America (5 Mrd. Dollar Investment im August 2011), General Electric (3 Mrd. Dollar Investment im Oktober 2008), Dow Chemical (3 Mrd. Dollar Investment im April 2009), Swiss Re (2,9 Mrd. Dollar Investment im Februar 2009).

Dabei ist Buffets Linie recht klar, schreibt The Wall Street Journal am 8. Oktober (S. 20): "Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful." Übersetzt heißt dies: "Fürchte Dich, wenn andere übermütig sind und sei übermütig und mutig, wenn andere ängstlich sind."

Berkshire (ISIN US0846701086) wird derzeit an der Börse mit einer Marktkapitalisierung von 202,06 Mrd. Dollar bewertet. Das KGV-Verhältnis liegt bei 15,38. Eine Aktie kostet derzeit kräftige 126.160,55 Dollar.

Gefällt mir 
 
0 5

0
 

Weitere News zum Thema