StartupCon 2018 Die dunkle Seiten der Datenwelt

Daten, Daten, Daten: Die Datenmenge in der digitalen Welt explodiert. Weltweit werden täglich 2,5 Trillionen Bytes digitale Daten erzeugt. Laut Statistischem Bundesamt steigt die globale Datenmenge von rund 8,6 Zettabyte aus dem Jahr 2015 auf rund 40 Zettabyte im Jahr 2020. Mit diesen 40 Zettabyte wird es dann 57 Mal mehr Daten als Sandkörner auf den Stränden der Erde geben. Das Problem: Die meisten Daten blieben ungenutzt und verwandeln sich in so genannte Dark Data, nach machen Schätzungen sogar 90 Prozent.

Foto: StartupCon
Digitalexperin Ulla Coester hat insgesamt sechs hochkarätige Veranstaltungen rund um Digitalisierung im Kontext von Technologie und Ethik organisiert.

Die Mehrzahl der Unternehmen analysieren durchschnittlich nur 1 Prozent ihrer Daten, heißt es. Am 29. September 2018 widmen sich unter dem schönen Titel: „Da Da Da – Big Data – Smart Data – Dark Data“ der Wegesrand-Experte für Marktforschung und Datenanalyse Hans-Werner Klein, und Bernd Fuhlert, Datenschutzexperte und Geschäftsführer der @-yet GmbH auf Deutschlands größter Startup-Messe “StartupCon” in Köln diesem brisanten Thema. Wohin die Reise bei Visualisierungstechnologien wie VR und AR geht, anlysiert in Köln Games-Experte Thorsten Unger in seinem Impulsvortrag „VR/AR – Status Quo und Quo Vadis“. Aktuelle Studien prognostizieren Augmented Reality-Technologien derzeit einen beträchtlichen Aufschwung, ganz im Gegensatz zur Virtual Reality.

Beide Veranstaltungen sind ein zentraler Teil des StartupCon-Konferenzprogramms rund um wichtige Gründer-Themen, der von dem Expertennetzwerk Wegesrand konzipiert worden ist. Wegesrand-Digitalexperin Ulla Coester hat insgesamt sechs hochkarätige Veranstaltungen rund um Digitalisierung im Kontext von Technologie und Ethik organisiert. Wegesrand hilft Unternehmen, insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung, ihre Innovationspotentiale zu entdecken, zu kanalisieren, zu bewerten und zu erschließen. Interdisziplinäre Teams steuern den kompletten Innovationsprozess, von der Technologie bis zu den rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen.

Gefällt mir
 
5 5
3