Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre

Galaxy S6: Samsung greift iPhone an / Samsung Pay ist neu

Die beiden neuen Samsung Handys. Bild: Samsung

Ist die Galaxy-Reihe von Samsung schon jetzt zum härtesten Konkurrenten des iPhone von Apple geworden, so lässt das neue Samsung Galaxy S6 erwarten, dass der Konkurrenzkampf zum iPhone noch härter wird.

Diesen Eindruck bekommen derzeit viele, die sich das neue Galaxy S6 auf dem derzeit stattfindenden Mobile World Congress in Barcelona angeschaut haben. Das Galaxy S6 wurde dort offiziell von Samsung CEO J.K. Shin vorgestellt.

Einig sind sich alle, die das Galaxy S6 begutachten: So schön und edel war bislang noch kein Galaxy. Dabei waren schon das Galaxy S4 und das Galaxy S5 für viele die Top-Klasse unter den Smartphones: Eine Top-Bildschirmqualität verbunden mit einer guten Menüführung überzeugen weltweit viele Millionen Käufer. All das dürfte nun mit dem Galaxy S6 noch stärker in den Vordergrund treten.

Das Galaxy S6 gibt es zum einen in der normalen eckigen Form, zum anderen in der etwas abgerundeten und zwar in Form des Galaxy S6 Edge. Doch die Technik ist in beiden Handys fast dieselbe. Zum einen: Das neue Galaxy S6 hat einen edlen Metallrahmen. Das Display mit Gorilla Glass ist an Brillanz kaum mehr zu überbieten. Der ultraschnelle Flashspeicher überzeugt vom ersten Moment.

Ein wirkliches Novum ist die Ladetechnik im Galaxy S6: die funktioniert künftig kabellos und zwar durch Auflegen auf eine Ladescheibe. Nachteil: Ein Kabel steckt man leicht mal in die Tasche, eine Ladescheibe ist sperriger und nimmt mehr Platz weg. Außerdem muss auch eine Ladescheibe an den Strom angeschlossen werden.

Außer dass die Ladescheibe irgendwie schicker wirkt, ist die neue Ladetechnik von Samsung für Verbraucher eher unhandlich. Außerdem umgeht Samsung damit das Ziel der Europäischen Union (EU), dass endlich der Kabelsalat der Handy-Hersteller aufhört und mit einem Kabel unterschiedlichste Marken geladen werden können.

Als hervorragend gilt im Galaxy S6 & S6 Edge die Prozessortechnik. Kein Galaxy hat Rechenleistungen so schnell umgesetzt, wie jetzt die beiden neuen Samsung Handys.

Weniger schön ist, dass auch Samsung nun dazu übergeht, den Akku fest in das Telefon einzubauen. Genau das nervt bereits viele Apple-Nutzer. Denn in Zeiten von NSA & Co gibt es immer mehr Menschen, die ihre Privatsphäre dadurch schützen möchten, indem sie einfach zur Not den ganzen Akku aus dem Handy nehmen in der Annahme, dass das Telefon spätestens dann wirklich offline ist

Seit den kriminellen Aktionen der staatlichen amerikanischen Hackerbehörde NSA, aufgedeckt durch Edward Snowden, wissen wir: Die Spanner sitzen immer und überall.

Neu im Samsung Galaxy ist zudem Samsung Pay. Es ist dem digitalen Bezahlsystem von Apple, Apple Pay, nachempfunden. Samsung Pay arbeitet mit Visa und MasterCard zusammen und soll noch im Sommer 2015 sowohl in den USA wie in Südkorea an den Start gehen.

Gefällt mir
 
0 5
0
 

Weitere News zum Thema