Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre

B3 2019 Auf der Suche nach der Wirklichkeit

Die vierte Ausgabe der B3 steht dann unter dem künstlerischen Leitthema „REALITIES“. B3 Biennale

Was ist wirklich wirklich? Oder anders gefragt, wie viele Realitäten gibt es, und in welcher davon leben wir? Diesen und anderen elementaren Fragen stellt sich das Programm der B3 Biennale des bewegten Bildes im nächsten Jahr.

Im Spätherbst 2019 werden in Frankfurt/M. voraussichtlich um die 250 Medienschaffende, Wissenschaftler und Künstler aus dem In- und Ausland den Ist-Zustand und die Zukunft der Bewegtbildbranchen präsentieren und diskutieren. Darauf verständigten sich jetzt Veranstalter, Träger und Förderer des internationalen Bewegtbildfestivals.

Die vierte Ausgabe der B3 steht dann unter dem künstlerischen Leitthema „REALITIES“. Die Biennale setzt dabei auf ihren bewährten Mix aus den Bestandteilen B3 Festival, B3 Parcours und B3 Campus/Markt und bildet hier Themen und Werke aller Bewegtbildbranchen und ihrer crossmedialen Schnittstellen ab. Bezugnehmend auf das Leitthema rücken neben den Kategorien Film, TV, Kunst und Games Bereiche wie Virtual Reality oder Artificial Intelligence weiter in den Fokus der Veranstaltung.

Seit 2013 bestimmt die B3 Biennale des bewegten Bildes den genre- und länderübergreifenden Diskurs, geht es um neue Trends und Entwicklungen der visuellen Kommunikation. Sie ist eine zentrale europäische Plattform für Kreativität, interkulturellen Austausch und kunstpolitischen Diskurs. Bis heute haben Kunst und Themen der B3 420.000 Menschen im In- und Ausland begeistert. Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG), Träger der B3 ist das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK).

Gefällt mir
 
5 5
1