Fantasy Fans wollen für 2,6 Mrd. Euro Herr der Ringe-Stadt Minas Tirith bauen

Da schlagen die Herzen der weltweit Hunderten Millionen Herr der Ringe-Fans höher: Architekten wollen nun in einem 2,6-Milliarden Euro-Projekt die weltberühmte Fantasy-Stadt aus dem Film-Spektakel, Minas Tirith, die Hauptstadt Gondors nachbauen. Es wäre also ein reales Stück Mittelerde. Bauort soll - leider - das regnerische Südostengland sein.

Wie im Film von Herr der Ringe soll Minas Tirith einstmals original aussehen.

Ob es es dem Autor der Herr der Ringe-Trilogie, JRR Tolkiens, wohl gefallen würde? Wir erinnern uns: Ian McKellen und Elijah Wood kämpfen in und vor Minas Tirith um die Bösen, die Trollocs, zurückzuschlagen.

Teil des Projektes sollen originale Gewerbe- und Wohnimmobilien werden. Wir sprechen also (leider) nicht von einem Funpark, sondern von einer realen Stadt mit realen Bürgern, die dort wohnen und arbeiten sollen. Derzeit sind im Südosten Englands zwei Standorte im Gespräch. Wie das Projekt finanziert werden soll, ist noch nicht klar.

Derzeit versuchen sich die Initiatoren über eine Spendenseite für Crowdfunding (indiegogo.com). Auf ihr sind bislang lediglich 74.239 Britische Pfund (104.540 Euro) von 1.909 Personen zugesagt worden. Empfohlen wurde das Projekt bereits von über 70.000 Tolkien-Fans auf Facebook. Dennoch sind die bisherigen versprochenen Finanzierungsgelder noch sehr weit weg von den nötigen rund 2,5 Milliarden Euro veranschlagter Baukosten.

Die Initiatoren sind sich nicht ganz sicher, ob es ihnen gelingen wird, die White City nachzubauen. So sagte Jonathon Wilson, der Leiter der Kampagne, er sei zwar optimistisch, dass man das nötige Investorengeld zusammenbringe, doch gleichzeitig sei man derzeit eher schwacher Hoffnung. Doch klar dürfte sein: Über das favorisierte Finanzierungs-Projekt Crowdfunding wird es eng. Denn jeder, der dort eine Summe angibt, gibt nicht mehr als ein Versprechen, den Betrag dann auch zu überweisen. Doch ob das Geld dann auch eingezahlt wird, das zeigt immer erst die Zukunft. Die höchsten Finanzierungsrunden über Crowdfunding liegen derzeit lediglich bei einigen Millionen Euro, nicht bei den für Minas Tirith notwendigen 2,5 Milliarden Euro.

Die Initiatoren von Minas Tirith schreiben:

"Wir sind ein Team von Tolkien-Fans, die leidenschaftlich darum bemüht sind, eine schöne, inspirierende und voll funktionsfähige Nachbildung der Peter Jackson-Darstellung von Minas Tirith, wie in den Herr der Ringe-Filmen zu sehen ist, zu bauen. Wir alle teilen die Liebe zu Tolkiens Werk und dem Wunsch, die gemeinsame Wahrnehmung der Gemeinschaft und Architektur in Frage zu stellen. Wir glauben, dass wir die Realisierung Minas Tirith schaffen könnten und nicht nur die bemerkenswerteste Touristenattraktion auf dem Planeten bauen können, sondern auch einen wunderbaren einzigartigen Ort zum Leben und arbeiten.

Wir würden es lieben, Wohn- und Geschäftshäuser zu erstellen, deren Eigenschaften nachhaltiges Wachstum und eine hohe Lebensqualität ermöglichen. Wohnimmobilien würden von Ebene, Qualität und Größe kategorisiert werden. Stufen variieren von 1 bis 5, die Qualität variiert von 2 bis 5 Sterne, mit den höheren Sternen variiert die höhere Qualität und Größe von 1-4 Schlafzimmern. Zum Beispiel wäre die ‚A 3.4.2 Eigenschaft’ in der 3. Stufe der Stadt gelegen…. Unser Ziel ist es, 1,85 Milliarden Britische Pfund innerhalb von 60 Tagen über Crowdfunding hier einsammeln zu können. Wir sind uns bewusst über das Ausmaß unseres Ehrgeizes. Aber wir hoffen, dass Sie erkennen, wie speziell dieses Projekt sein könnte."

Auch wenn derzeit das in England geplante Projekt weltweit für Aufsehen sorgt, so gibt es doch in einigen anderen Regionen der Welt ähnliche Ansätze. Jedoch sind diese bislang eher weniger spektakulär. Mal will jemand über eine Kickstarter-Kampagne Finanzen eintreiben, um eine Hobbit-Erdhütte nachzubauen (ein sogenanntes hobbit hole"; zugesagte Summe bislang: 19.698 Britische Pfund, bzw. 27.740 Euro), dann möchte jemand ein Hobbit-Wellblechhaus erstellen. Doch niemand hat sich bislang an die sagenumwobene Stadt Minas Tirith gewagt.

Gefällt mir
 
0 5
0