AGOF Studie Nutzer: Größte Onlinevermarkter

AGOF bietet nach eigenen Angaben "umfassende Analysemöglichkeiten für Online-Mediaplanung", also Kerndaten zur Internetnutzung, dem E-Commerce und damit natürlich auch zu Zielgruppen. Die Ergebnisse: Summiert man alle Zugriffe, gerechnet als "Unique User" zusammen, käme man auf rund 850 Millionen Unique-User-Zugriffe in Deutschland. Allerdings wäre das die Bruttoreichweite. Das bedeutet: Viele Nutzer sind ja nicht nur auf einer Webseite, sondern auf vielen unterschiedlichsten jeden Monat unterwegs. Im Ranking der 20 größten Online-Vermarkter zeigt sich: Es gibt kaum mehr unabhängige Vermarkter, dafür immer größere Vermarkter-Verbünde. Die wichtigsten Studien-Fakten zur Online-Nutzung in Deutschland und den größten Vermarktern:

Beim Blick auf die am 18. September 2014 publizierten unabhängigen AGOF-Zahlen (Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung) für derzeit 742 deutschsprachige Webseiten fällt auf: Die Zugriffsraten steigen bei nahezu allen Anbietern. Der Zugriffs-TÜV prüft im Rahmen der Studie "internet facts" die Nutzerzahlen von Webseiten und Online-Vermarktern. Darunter sind Anbieter wie IP, Ströer, Yahoo oder Unister.

Von den 73,52 Mio. Deutschen über 10 Jahre alt (darunter misst AGOF nicht) nutzen mittlerweile 56,23 Mio. das Internet - das sind also über Zwei Drittel, zeigt aber immer noch, dass noch lange nicht alle Deutschen online sind. Beispielsweise sind in der Zielgruppe der 60+ gerade einmal 15,5% regelmäßig online.

Beim Blick auf Deutschlands größte Online-Vermarkter ist zu berücksichtigen: Die Zahlen sind nur bedingt vergleichbar, da einige Vermarkter auch Portale vermarkten, die nicht zum eigentlichen Unternehmen gehören. Es handelt sich also um klassische Vermarktung von Fremdportalen. Auf der anderen Seite gibt es Vermarkter, die ausschließlich eigene Webseiten vermarkten. Außerdem gilt: Die hier von AGOF ausgewiesenen Nutzerzahlen sind Unique User, also Netto-Reichweite. Das bedeutet: In den folgt dargestellten Zahlen sind Doppelnutzer nicht enthalten. In diesem Falle würden Mediaplaner von einer Brutto-Reichweite sprechen:

Das Ranking sieht wie folgt aus: InteractiveMedia CCSP (35,91 Millionen Nutzer im Monat also Netto-Reichweite in der Bevölkerung), Axel Springer Media Impact (32,95 Mio.), Ströer Digital (31,81 Mio.), SevenOne (30,03 Mio.), Tomorrow Focus (28,85 Mio.), United Internet (28 Mio.), IP Deutschland (27,34 Mio.), OMS (24,98 Mio.)

Zudem sind Deutschlands größte Onlinevermarkter: eBay Advertising Group Deutschland (23,79 Mio.), G+J Electronic Media Sales (20,65 Mio.), mediasquares (17,72 Mio.), iq digital (17,13), Yahoo! Deutschland (14,03 Mio.), SPIEGEL QC (13,93 Mio.), netpoint (11,25 Mio.), Mairdumont (11,03 Mio.), Urban (10,4 Mio.), Unister (9,11 Mio.), HiMedia Deutschland (9,06 Mio.), BAUER ADVERTISING (8,79 Mio.).