Bis 37 Mio. Dollar Günstige und teuerste Luxusimmobilien und Ferienhäuser in Skiorten Aspen und Snowmass in den USA

Aspen ist zwar nicht schöner gelegen als andere bekannte Skiorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien oder Frankeich. Doch hat Aspen dennoch eine Sonderstellung unter den Luxusorten dieser Welt: Aspen ist nahezu das einzige wirklich luxuriöse Bergdorf in den USA. Kein Wunder, dass am Airport Aspen an Urlaubstagen manchmal mehr als 300 Luxus-Privatjets starten und landen. Auch deutsche Milliardäre oder Millionäre fliegen hier gerne ein und aus. In so einer Region gibt es selbstverständlich zahlreiche Luxusimmobilien, die auf neue Käufer warten. Netz-trends.de hat sich - neben Long Island bei New York und Denver - auch hier umgesehen. Im Folgenden stellen wir einige interessante Objekte vor.

netztrends
Villen in den Bergen von Aspen. Viele stehen zum Verkauf. Die Wirtschaftskrise lässt grüßen.

Wer sich eine Luxusvilla oder ein nettes Ferienhaus im Luxusskiort Aspen zulegen möchte, der kommt nicht umhin, sich zunächst einmal direkt im Skiort Aspen umzuschauen und dort einige der überall kostenlos ausliegenden Magazine rund um den Immobilienmarkt in Aspen einzusammeln. Doch Achtung: Vorab sollte auf jeden Fall bereits ein Hotel gebucht werden, da im Winter vieles ausgebucht ist und im Sommer die zahlreichen Musikfestivals von Juli bis Ende August ebenfalls für einen Hotelzimmer-Engpass sorgen. Die Hotelzimmerpreise pro Nacht schwanken für ein Doppelzimmer zwischen 100 Euro (günstig) bis zu durchschnittlich 220 Euro.

Einen guten Überblick über Häuser und Villen, die in Aspen oder im Nachbarort Snowmass zu kaufen sind, bieten die überall ausliegenden kostenlosen Real Estate Magazine, also die Immobilienmagazine.

Zu den bekanntesten Real Estate Magazinen gehörten: Das Heft der "Aspen Real Estate Company" sowie das "Homes & Land of Aspen & The Roaring Fork Valley" und das "Joshua & Co. Featured Properties". Aber auch die kostenlosen örtlichen Tageszeitungen bieten regelmäßig interessante günstige oder teure Häuser und Villen an. Zu nennen sind hier insbesondere die "The Aspen Times" sowie die "Aspen Daily News" (Motto der Zeitung: "If You Don't Want it Printed, Don't Let it Happen").

Keine Frage: Die meisten Angebote bietet das Aspener kostenlose Immobilienmagazin "Homes & Land of Aspen & The Roaring Fork Valley". In der August-Ausgabe 2012 zählen wir rund 200 Häuser, Villen und Luxusvillen in Aspen, die zu kaufen sind. Dabei schwanken die Preise für die Immobilien in Aspen zwischen billig, günstig, teuer und sehr teuer. Heißt: Es ist für unterschiedlichste Einkommensklassen etwas dabei.

Wie schon auf der netz-trends.de-Immobilienerkundungs-Tour in den Hamptons, also auf Long Island bei New York und in Denver, so auch in Aspen: Die Häuser sind im Vergleich mit deutschen Luxus-Immobilienpreisen nicht unbedingt teurer, teils sogar billiger. Grund: Oftmals handelt es sich auch bei den Villen um Holzhäuser. Außerdem ist Grund und Boden in den USA in vielen Regionen in Hülle und Fülle vorhanden - das drückt den Preis. Doch gerade Grundstücke in guter Ortslage erzielen in Deutschlands mittlerweile weltweit Spitzenpreise.