Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre

Wanze im Bett! Google zeichnet Handy-Standortdaten auch ohne GPS auf

Google trackt alles, auch den Standort eines Handys und das selbst dann, wenn GPS aus ist. (Bild: pixabay.com / CC0 Creative Commons)

Dass, wer ein Handy nutzt, viele Vorteile hat, wissen wir: Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) kann beispielsweise mit Hilfe der Öffi-Fahrplanauskunft Android-App viel leichter und schneller erobert werden.

Fitness-Freaks können erheblich effizienter messen, wie sportlich sie waren. Und Reisende oder auf Sicherheit Bedachte können ihre Reisetouren Dank des neuen Google Maps-Features „Live-Standort teilen“ sehr einfach weiteren Personen schicken.

Diese können dann exakt verfolgen, wo sich der Reisende gerade in Kapstadt oder New York, auf Jamaika oder in China aufhält und wie er sich fortbewegt. Bis zu acht Stunden lassen sich solche Live-Mitschnitte auf Schritt und Tritt übermitteln.

Bislang dachten viele, wenn ich GPS auf meinem Handy ausschalte, weiß niemand, wo ich bin.

Doch jetzt kam heraus: Weit gefehlt. Google kann anhand der zahlreich aufgestellten Sendemasten ebenfalls sehr exakt tracken, wo sich der Nutzer eines Handys gerade genau befindet. Live-Tracking ohne GPS also. Denn das GPS-Signal muss für eine Ortung über Handymasten nicht mehr eingeschaltet sein.

Das gilt auch für die SIM-Karte: Nimmt man sie heraus, werden keinesfalls sämtliche persönliche Spuren gelöscht. Denn auch ohne SIM-Karte weiß Google in der Regel, wer zu welchem Handy gehört und wo sich der Handy-Besitzer gerade mit seinem beliebten Smartphone aufhält. Insofern unser Tipp: Wer ein Handy hat, hat natürlich immer eine Wanze bei sich.

Doch der Gesundheit wegen sollte man das Handy wenigstens im Schlaf auf Flugzeug-Modus stellen und auf den Nachttisch legen oder den Boden und nicht auch noch unters Kopfkissen.

Gefällt mir
 
5 5
1
 

Weitere News zum Thema