Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre
Autos 04.01.2017 sei George Michael gewesen

James Corden denkt den Tränen nahe an George Michael als Carpool Karaoke-Pionier zurück

Der vor wenigen Tagen verstorbene britische Weltstar George Michael (53), war der erste Star, welcher sich vom britischen Komiker James Corden (38) überreden ließ, an einem sogenannten Carpool Karaoke teilzunehmen.

Die Fahrt von Corden mit George Michael im Jahr 2011 in einem billig aussehenden Volvo durch London gilt als legendär. Seitdem waren sie alle in James Cordens Auto, welches später ein Range Rover wurde: Ob Madonna, Michelle Obama (50 Millionen YouTube-Aufrufe), Justin Timberlake, Jusin Bieber (160 Millionen YouTube-Aufrufe), Selena Gomez, Adele (143 Millionen YouTube-Aufrufe), Britney Spears, One Direction (92 Millionen YouTube-Aufrufe), Sia (73 Millionen YouTube-Aufrufe), Bruno Mars, Lady Gaga, Chris Martin (Coldplay) oder Mariah Carey. Doch jetzt sagte James Corden fast den Tränen nahe in seiner US-"The Late Late Show":

Es sei George Michael gewesen, welcher die Show groß gemacht habe, da er der ersten gewesen wäre, der da überhaupt als Star mitgemacht hatte. In einem Telefonat, Nachts um 3 Uhr (George Michael habe ihn aus Australien angerufen), hätten sie 2011 die Idee zum Singen im Auto für einen guten Zweck (Red Nose Day) entwickelt. Dabei, so James Corden, habe er sich sehr privilegiert gefühlt, dass sich George Michael damals eine Stunde für ihn Zeit genommen habe. Das bedeutet: Ohne George Michael könnte es sein, dass es das megaerfolgreiche Mitfahrsingen gar nicht geben würde.

Anfangs – also 2011 – hätten zahlreiche große Stars abgesagt. Keiner hatte sich getraut, so ganz ohne große Technik in einer Art stand-up-Komödie während einer schnöden Autofahrt durch London mitzumachen. Dass die Carpool Karaoke von James Corden einmal auf YouTube bis zu über 100 Millionen Mal pro Star angeklickt wird, damit rechnete damals noch niemand.

Cordon sagte, der mysteriöse Tod von George Michael ("Last Christmas", "I want your Sex", "Careless Whisper", "Do they know it’s Christmas Time") habe ihn "wirklich hart" getroffen. Solange er Musik liebe, liebe er wie viele andere Fans weltweit, George Michael.

Weiter erklärte er: "Ich kann mich an so viele Male in meinem Leben erinnern, als ich die Musik von George Michael gehört habe".

Erst nach George Michael hatte mit Mariah Carey ein weiterer Weltstar gesagt, sie wolle am Mitfahr-Karaoke teilnehmen. Ihre Worte damals: "Wenn es für George gut genug ist, dann ist es auch gut genug für mich. Ich werde es tun."

James Corden erklärte: "Wir alle haben ihm (George Michael) so viel zu verdanken, für die Musik, die er uns gegeben hat, welche ewig dauern wird."

Gefällt mir
 
5 5
3