Menü
Netz-Trends.de
Das Magazin für Visionäre
Gesundheit 12.10.2016

Stress-Studie: Jeder vierte Deutsche sagt Stress lass nach

Könnte beim einen oder anderen wieder für Gesprächsstress sorgen: Eine Stressstudie. pixabay.com / CC0 Public Domain

Eine Studie belegt jetzt, dass fast jeder vierte Deutsche das Gefühl habe, der Stress wachse ihm über den Kopf.

Ob Stress beim Putzen, Aufstehen, in die Arbeitgehen oder beim Büffeln für die Uni oder die Schule. Stress lauert überall. Selbst in Beziehungen. Sechs von zehn Deutschen sagen, sie fühlten sich zumindest ab und an wirklich gestresst. Jeder vierte sagt, er fühle sich gar häufig gestresst.

Das sind die Erkenntnisse einer neuen von der Techniker Krankenkasse (TK) herausgegeben Untersuchung.

Und das sind die Stressis im Alltag der Deutschen: Arbeit (46 Prozent), hohe Ansprüche an sich selbst (43 Prozent), Termindichte während der Freizeit (33 Prozent), Straßenverkehr (30 Prozent) oder die ständige digitale Erreichbarkeit über das Handy, Tablet oder den PC (28 Prozent).

Fast schon ein Klassiker ist mittlerweile das Stöhnen darüber, dass Arbeitnehmer sich deshalb besonders gestresst fühlten, da sie das Gefühl hätten, in der Freizeit oder im Urlaub ebenso für ihren Arbeitgeber erreichbar sein zu müssen.

Doch auch das gibt es: Ein klares Verbot für Überstunden. Das gilt beispielsweise bei Daimler. Wer doch Überstunden schiebt, muss teils sogar mit einer offiziellen Abmahnung rechnen, sagte uns ein Daimler-Mitarbeiter. Grund: Überstunden verstießen gegen Abmachungen mit dem Betriebsrat. Überprüft haben wir das nicht.

Gefällt mir
 
5 5
1